Was darf eine Haushaltsversicherung kosten?

haushaltsversicherung kosten

Die 49ers waren das absolut schlechteste Football Team der Liga…

Wir schreiben 1979 und Bill Walsh hat gerade als Head Coach bei den San Francisco 49ers angeheuert. Im ersten Jahr gewinnt er nur 2 von 16 Spielen. Doch 3 Jahre später feiern die 49ers den Gewinn des Superbowls. Wie hat Bill Walsh das geschafft? 

Als er die 49ers übernahm, fokussierte er sich nicht darauf Spiele zu gewinnen – was basierend auf seinem ersten Jahr vermutlich auch psychologisch eine gute Idee war. Aber er implementierte einen Standard of Performance: Was muss getan werden? Wann? Wie? 

Das inkludierte scheinbar triviale Details wie: Trainings werden auf die Minute genau geplant. Trainer müssen eine Krawatte tragen. Der Umkleideraum muss immer ordentlich und sauber sein. 

Für Walsh war klar: „The score takes care of itself.“ Wenn die Spieler die Details beachten, dann werden sich die Erfolge automatisch einstellen.

Bei den Kosten deiner Haushaltsversicherung ist es ähnlich

So wie Walsh einen Standard of Performance einführte, musst du einen Standard an Anforderungen für deine Haushaltsversicherung haben. Es kommt im ersten Schritt nicht auf den Preis an. “The price takes care of itself”.  Ob etwas teuer oder günstig ist, kommt auf die Leistung an. Und gewisse Leistungen brauchst du unbedingt. Bestimmte Details darfst du nicht übersehen. Dein Ziel sollte nicht die billigste Haushaltsversicherung sein, sondern die preis-leistungstechnisch Beste. 

Wir werden uns drei Dinge ansehen:

1. Was ist in der Haushaltsversicherung inkludiert und welche Schäden sind gedeckt? Welche nicht?

2. Wann brauchst du eine Haushaltsversicherung und wie hoch sollte die Versicherungssumme sein? Was ist zu viel, was ist zu wenig?

3. Wie schwierig oder einfach ist ein echter Vergleich einer Haushaltsversicherung? Und welchen Faktor kannst du nur schwer bis gar nicht vergleichen?

Und ja, nachdem wir einen Standard an Anforderungen definiert haben, sprechen wir auch darüber was eine Haushaltsversicherung kosten darf.

1.

Was ist eine Haushaltsversicherung und welche Schäden sind gedeckt?

Welche Schäden sind bei der Haushaltsversicherung gedeckt

Eine Haushaltsversicherung besteht aus zwei großen Teilen

Der Haushaltsversicherung selbst und der Privathaftpflichtversicherung. Der Haushaltsversicherungs-Teil gliedert sich dann nochmals in folgende Bausteine:

  • Feuerversicherung
  • Leitungswasserversicherung
  • Sturmversicherung (inkl. anderer Naturereignisse)
  • Einbruchs-Diebstahl-Versicherung 
  • Glasbruch-Versicherung
  • Sonstige Deckungen (Vandalismus, benannten/unbenannte Gefahren, Assistance & Co)

Die Feuerversicherung ist relativ selbsterklärend: Durch ein Feuer wird deine Küche zerstört. Die Versicherung bezahlt den Schaden bzw. in dem Fall die neue Küche. Bei der Leitungswasserversicherung verursacht ein Rohrbruch, dass dein Kasten schimmelt und zu entsorgen ist. Die Leitungswasserversicherung bezahlt den Kasten (Die Reparatur des Rohrbruchs, Mauerwerk & Co bezahlt in dem Fall übrigens die Gebäudeversicherung).

Bei der Sturmversicherung werden – wie du unschwer ahnst – Schäden bezahlt, die ein Sturm verursacht. Einbruchs-Diebstahl benötigt auch keine spezielle Erklärung. Allerdings solltest du darauf achten, dass deine Haustüre immer versperrt ist – denn ohne Einbruchsspuren könnte es schwierig werden von der Versicherung etwas zu bekommen.

Die Glasbruch-Versicherung ist die einzige Sparte, die auch “Eigenschäden” deckt. Nehmen wir an dein Ceran-Feld geht beim Kochen zu Bruch – die Versicherung bezahlt die Reparatur. Im Grunde gilt das für die meisten Glasflächen in deiner Wohnung außer deiner Brille, Beleuchtungen oder dem Glas deiner Uhr. Das Glas muss allerdings kaputt sein – ein Kratzer oder das Absplittern einer Kante reicht nicht aus. 

Zusätzlich gibt es noch eine Vielzahl an Extra-Deckungen. Angefangen vom Vandalismus über Kurzschluss und Überspannung bis hin zum Schlüsseldienst und Assistance Leistungen wie einem Handwerker-Notservice.

Diese Teile gehören für uns zum Standard, den du immer versichert haben solltest. Manche Anbieter bieten dann noch zusätzliche Bausteine bei denen diverse Eigenschäden versichert sind. 

Welche Schäden werden nie gedeckt?

Nicht gedeckte Schäden

Dein Herd streikt und will nicht mehr erhitzen. Das ist zwar für deine Kochpläne suboptimal, die Versicherung bezahlt aber trotzdem nicht. Überlege selbst: Handelt es sich dabei um einen Feuer-, Leitungswasser-, Sturm- oder anderen Schaden, den wir oben genannt haben?

Nein. 

Sowas bekommst du auch nicht mit einem Zusatzbaustein, der Eigenschäden deckt, versichert. Wenn also Geräte kaputt werden, dann wird das niemals bezahlt. Ansonsten wäre die Haushaltsversicherung teurer (vermutlich 100 x teurer).  

Dafür ist eine Haushaltsversicherung auch nicht da. In Wahrheit soll dich die Haushaltsversicherung vor gröberen Schäden bzw. finanziellem Verlust schützen. In Österreich sind die Deckungen inzwischen so breit, dass auch viele Kleinigkeiten bezahlt werden. 

Welche Extra-Klauseln solltest du unbedingt versichern?

Checkliste: Extraklauseln bei der Haushaltsversicherung
  • 100 % grobe Fahrlässigkeit

Falls du einen Schaden grob fahrlässig herbeiführst, dann steigen viele Versicherungen aus. Inzwischen kannst du das aber bei fast jedem Anbieter versichern. Die Preise dafür reichen von fast geschenkt bis zu überteuert.

Was ist grob fahrlässig? Die richtige Antwort darauf ist: Das entscheidet der Richter. Es gibt zwar OGH-Urteile mit Präzedenzfällen, aber am Ende des Tages gibt es keine Liste an grob fahrlässigem und nur leicht fahrlässigem Verhalten. Es wird eine Einzelfallentscheidung sein. Außer du hast die grobe Fahrlässigkeit zu 100 % versichert – dann ist gar keine Entscheidung notwendig. Die Versicherung muss zahlen.

  • Assistance

Unter Assistance fallen bei einer Vielzahl der Versicherer die folgenden zwei Themen: Schlüsseldienst und Handwerkernotservice. Das sind keine Dinge, die bei einer Nicht-Versicherung dein finanzielles Leben zerstören werden, aber sie sind im Fall der Fälle besonders hilfreich.

Der Schlüsseldienst schützt dich vor überteuerten Anbietern, falls du dich aus Versehen aus deiner Wohnung aussperrst. Du rufst einfach bei der jeweiligen Hotline an und bekommst rasche Hilfe.

Der Handwerkernotservice ist in dem Zusammenhang meist inkludiert. Hier geht es um Fälle, in denen du schnell Unterstützung brauchst. Das kann zum Beispiel ein Wasserleck des Geschirrspülers um 22:00 Uhr am Sonntag sein. Auch hier bedienst du dich der Hotline – die Versicherung bezahlt wird die Arbeitszeit des Handwerkers (meistens gedeckelt mit 200 – 300 €; das reicht im Großteil der Fälle). Extra erwähnt sollte hier werden: Der Handwerkernotservice deckt auch Fälle, die nicht unter den klassischen Haushalts-Versicherungsschutz fallen (wie eben zum Beispiel die Reparatur des Wasserlecks beim Geschirrspüler).

Wir haben das ganze Extra-Klauseln genannt, aber es sollte bei deiner Haushaltsversicherung Standard sein

Die Kosten der Haushaltsversicherung steigen durch diese Klauseln nicht dramatisch an. Eines darfst du bei all dem aber nicht vergessen: Eine Haushaltsversicherung bezahlt nicht alles – egal wie hoch die Kosten der Versicherung sind. Wenn du 2 Wochen in den Urlaub fährst und deine Fenster gekippt lässt, dann wird’s bei einem Einbruchs-Diebstahl schwierig etwas von der Versicherung zu bekommen (speziell wenn du im Erdgeschoss wohnst) oder einen Schaden geltend zu machen, weil es in deine Wohnung geregnet hat. 

2.

Wann brauchst du eine Haushaltsversicherung und wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?

Haushaltsversicherung Höhe

Eine Haushaltsversicherung brauchst du sobald du eine eigene Wohnung hast

Was ist, wenn dein Vermieter behauptet, dass er schon eine Haushaltsversicherung für die Wohnung hat und du keine brauchst? Dann brauchst du trotzdem eine Haushaltsversicherung oder zumindest eine Privathaftpflichtversicherung. Die Versicherung des Vermieters läuft nämlich in 99,99 % der Fälle NICHT auf deinen Namen. Somit bist du nicht privathaftpflichtversichert. Weiters kann es bei Beschädigung deiner Einrichtung zu Problemen kommen, denn die Haushaltsversicherung des Vermieters läuft eben NICHT auf deinen Namen. 

Wie hoch muss die Versicherungssumme bei deiner Haushaltsversicherung sein?

Das kommt stark auf deine Wohnung an. Falls du ein Gemälde von Leonardo Da Vinci in der Wohnung hast und deine Einrichtung vom teuersten Tischler der Stadt maßgefertigt wurde, dann wirst du eine höhere Versicherungssumme benötigen als Frugalisten die nur einen Tisch, zwei Baumwolldecken, und ein Essbesteck, spendiert von der Mama, in ihrer Wohnung haben. Falls du deine Wände wirklich mit Kunst aus dem 15. Jahrhundert schmückst, dann gehört das extra versichert 😉 

Für die meisten “normalen” Wohnungen reicht ca. 1.000 € pro Quadratmeter

Bei einer 50 m² Wohnung wären das 50.000 €. Wenn der Inhalt deiner Wohnung 50.000 € wert ist, dann zahlt die Versicherung auch bei einer Versicherungssumme von 200.000 € nicht mehr als 50.000 € aus. Exzessive Versicherungssummen sehen am Papier nett aus, bringen in der Praxis aber nichts. Im Worst-Case kostet die Versicherung mehr, ohne dass du einen echten Vorteil hast.

Wenn dein Handy-Tarif 1.000 GB Datenvolumen pro Monat bietet, du aber noch nie mehr als 50 GB verbraucht hast, dann würden wenn du auf Nummer Sicher gehen willst auch 100 GB reichen. Die entscheidende Frage ist: Bezahlst du die 1.000 GB extra? Wäre es günstiger, wenn du nur 100 GB hast?

Das gleiche gilt für zu hohe Versicherungssummen. Eine zu hohe Versicherungssumme hat keinen Vorteil (die 1.000 GB könntest du irgendwann vielleicht sogar wirklich brauchen – die zu hohe Versicherungssumme nie).

Dennoch darfst du keine Doktorarbeit aus der Versicherungssumme machen

Du musst nicht das absolute Minimum versichern. Die meisten Anbieter verwenden einen Standardwert für ihre Berechnungen. Dieser Wert wird im Großteil der Fälle ok sein. Wenn der Inhalt deiner Wohnung also 43.000 € wert ist, dann ist als Versicherungssumme 50.000 € ok. 

Bei der Privathaftpflichtversicherung empfehlen wir übrigens eine Mindest-Versicherungssumme von 1,5 Millionen. Besser sind 2 Millionen und mehr.

Einen Tipp zum Thema Wohnungsinhalt habe ich noch für dich

Speziell bei teuren Gegenständen solltest du die Rechnung aufheben und ein Foto davon machen. So kannst du im Schadenfall immer belegen, dass du das Ding auch wirklich hattest. Denn bei einem Feuer kann passieren, dass bis auf Asche und verkohlte Überreste nicht viel übrig bleibt. Bei einem Einbruchs-Diebstahl ist womöglich alles von Wert weg. 

  • “Ich hatte 3.000 € Bargeld, eine mit Diamanten besetzte Rolex und die Erstausgabe von Spiderman in der Wohnung…”

… ist glaubwürdiger, wenn du das mit Bildern und Rechnungen belegen kannst. Es schadet nicht, wenn du den Inhalt deiner Wohnung einmal dokumentierst und in der Cloud speicherst.

3.

Wie schwierig oder einfach ist jetzt ein Vergleich und was darf deine Haushaltsversicherung kosten?

Vergleich von 2 Versicherungsverträgen

Ist ein kompletter Vergleich überhaupt möglich?

Ja, er ist möglich. Aber es wird unmöglich sein in allen Bereichen die allerbeste Variante zu haben. Es wird immer eine Versicherung geben die in einem kleinen Teil besser als die andere ist. Entscheidend ist das beste Gesamtpaket im Preis-Leistungsvergleich und für deine individuelle Situation. 

Nehmen wir an du besitzt ein teures Rad

Dein Rennrad oder Mountain-Bike kostet mehr als 2.000 € und soll zum Neuwert und in ganz Österreich und den Nachbarstaaten versichert sein. Das schränkt deine Auswahl ein. Denn es gibt einige wenige Versicherungen, die so eine Radversicherung im Rahmen der Haushaltsversicherung preiswert anbieten. Dafür wirst du an anderer Stelle Abstriche machen müssen. Ist dir das die Radversicherung wert? Diese Frage musst du für dich beantworten.

Und das ist nur ein kleiner Teil aus einer Vielzahl von Klauseln

Es kann dir auch passieren, dass du genau den Versicherungsfall hast, der bei Versicherung B gedeckt worden wäre, du aber Versicherung A gewählt hast. Hast du bei der Auswahl einen Fehler gemacht? Nein. Du hattest einfach Pech, dass genau dieser Fall bei Versicherung B gedeckt ist und bei Versicherung A nicht. Niemand kann dir vorhersagen, welches Problem dich betreffen wird. Gegen diesen Zufall kannst du nichts machen – außer ihn zu akzeptieren.

Wir fokussieren uns deshalb bei der Auswahl der passenden Haushaltsversicherung auf das Gesamtpaket, die individuelle Situation und die Kosten

Wenn beispielsweise die Haushaltsversicherung mit dem Diebstahlschutz für das Rad in Italien in einem anderen Bereich etwas schwächer ist, dann ist das einfach so. Entscheidend ist, dass du dich NICHT auf Details konzentrierst, die unwichtig sind. Falls dein Rad 400 € kostet und du deine Haushaltsversicherung auf dein 400 € Rad ausrichtest, dann ist das der falsche Fokus. Das wäre wie ein Sanitäter, der sich bei einem Herzstillstand seines Patienten zuerst um eine kleine Schnittwunde am rechten Daumen kümmert. 

Einen Faktor kannst du aus allen Bedingungswerken nicht herauslesen 

Wie schnell, kulant und zuvorkommend ist die Versicherung im Schadenfall? Musst du dich bei jeder Kleinigkeit ärgern? Wartest du ewig auf Antworten? 

Diesen Faktor lassen wir bei der Auswahl und Empfehlungen an KlientInnen natürlich einfließen. Auf reine Online-Bewertungen und Kommentare kannst du dich dabei nicht verlassen – du wirst zu jeder Versicherung Negatives UND Positives finden. 

Zeit für die 1-Million-Euro-Frage…

Was darf eine Haushaltsversicherung kosten?

Versicherungskosten Haushaltsversicherung

Du ahnst schon, dass sich diese Frage nicht pauschal beantworten lässt. Wir wollen dir trotzdem ein paar Richtwerte geben. Als Grundvoraussetzung definieren wir den folgenden “Standard”.

  • Alle Sparten (Feuer, Leitungswasser & Co) sind versichert
  • 100 % grobe Fahrlässigkeit ist mitversichert
  • Assistance ist mitversichert
  • Privathaftpflichtversicherungssumme ist mind. 2. Millionen Euro
  • Das Servicelevel des Anbieters ist top
  • Die Versicherungssumme entspricht mind. 800 € pro m² Wohnfläche

Die folgende Tabelle gibt dir einen Grobüberblick  für die Kosten pro Jahr…

Kostentabelle Haushaltsversicherung-01

Wie du siehst, ist auch das Bundesland mitverantwortlich für den Preis. Der Preis hängt im Detail dann auch von der jeweiligen Postleitzahl ab. Wie kannst du die Prämien reduzieren? Indem du einen Selbstbehalt wählst. Bei 300 € Selbstbehalt sinkt die Prämie zum Beispiel um ca. 30 %. 

Bezahlst du aktuell mehr oder weniger als die hier angeführten Prämien? 

Das heißt noch nichts. Dein Vertrag gehört individuell gecheckt. Bezahlst du weniger, dann liegt es nahe, dass du leistungstechnisch schwächer versichert bist. Bezahlst du mehr, dann ist deine Haushaltsversicherung eventuell zu teuer und du solltest sie optimieren.

Wann kannst du deine Haushaltsversicherung kündigen?

Die meisten Haushaltsversicherungen kannst du nach 3 Jahren, mit einer Frist von einem Monat, zur Hauptfälligkeit kündigen. Selbst wenn in deinem Vertrag steht, dass du 10 Jahre gebunden bist, kommst du als Konsument nach 3 Jahren raus. Bei vorzeitiger Kündigung (vor 10 Jahren) kann es allerdings zu einer Dauerrabattrückforderung kommen.

Was hat es mit dem Dauerrabatt auf sich?

Die meisten Gesellschaften haben bei ihren 10-Jahresverträgen Dauerrabatte inkludiert. Die Prämie wird aufgrund der langen Bindung günstiger. Da du aber nach 3 Jahren bereits kündigen darfst, kann es zur Dauerrabattrückforderung kommen. Die Gesellschaft verlangt einen Teil des Rabatts zurück, den sie dir für die 10-jährige Laufzeit gewährt hat.

Im Grunde handelt es sich um den Versuch dich als Kunde länger an die Versicherung zu binden

Sich darüber zu ärgern bringt allerdings nichts, da 90 % der Anbieter eine Dauerrabatt-Klausel verwenden. Die paar Anbieter, die keine Dauerrabattklausel haben, sind preis-leistungstechnisch oftmals nicht die besten Anbieter. 

Deinen Vertrag auf 3 Jahre zu beschränken, um die Dauerrabattklausel zu umgehen, ist keine gute Idee

Du bezahlst von Anfang an mehr und wenn du deinen Anbieter gut wählst, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du eben nicht schon nach drei Jahren wieder kündigst. Die Kosten einer etwaigen Dauerrabattrückforderung sind in vielen Fällen auch geringer, als die Mehrkosten, die du von Anfang an zu tragen hättest, wenn du eine Variante ohne Dauerrabatt wählst (klingt nicht logisch, ist aber so). 

Vor allem übernimmt der Folgeversicherer einen Dauerrabatt meist bis zu einer Jahresprämie

Cash Back Haushaltsversicherung

Nehmen wir an du wechselst deine Versicherung und sie verlangen 80 € Dauerrabattrückforderung. Die neue Versicherung kostet 105 € im Jahr. In diesem Fall werden die vollen 80 € von der neuen Versicherung übernommen. 

Die ein oder andere veraltete Dauerrabattklausel wurde durch den OGH übrigens für nichtig erklärt. Auch das muss man sich im Einzelfall ansehen. Die neuen Klauseln sind alle so gestaffelt: Je länger du den Vertrag hast, desto weniger Dauerrabatt ist bei vorzeitiger Kündigung zu bezahlen. 

Wenn du einen 100 € pro Jahr – Vertrag nach 3 Jahren kündigst, dann ist der Dauerrabatt bei den meisten Anbietern bei ca. 60 €. Kündigst du den selben Vertrag nach 6 Jahren, dann liegt er vermutlich bei ca. 40 €.

Das waren über 2.000 Worte zum Thema Haushaltsversicherung.

Kurzer Zwischenapplaus für dich, wenn du’s soweit geschafft hast 🙂

Applaus

Bill Walsh wäre stolz auf dich. Ihm waren die Details, wie eingangs erwähnt, sehr wichtig. Doch auch bei Bill Walsh waren nicht nur die Details für den Erfolg verantwortlich. Er war auch ein grandioser Football-Coach, der wusste worauf er sich fokussieren musste. 

Selbst wenn du alles in diesem Artikel beachtest, kann es sein, dass du die falsche Haushaltsversicherung auswählst oder zu viel bezahlst. Aber nicht mit einem Coach an deiner Seite…

Deine nächsten Schritte

Wenn du deine Finanzen und Versicherungen auf das nächste Level bringen willst, dann kannst du jetzt 2 Sachen machen:

1. Hol dir unseren ultimativen Finanzplanungsguide für Uni- und FH-AbsolventInnen. Dort erfährst du unter anderem welche 3 Finanzplanungsfehler du niemals machen darfst, welche Versicherungen du unbedingt brauchst und auf welche du verzichten kannst.

Hier geht’s zum kostenlosen Download

Hier geht’s zum kostenlosen Download

2. Du kannst auch sofort mit uns sprechen und deine smarte Finanzplanung starten. Ebenfalls kostenfrei.

Euromünze
Autor: Florian Märzendorfer

Fan von indischem Essen, Finanzplaner & Co-Founder von FiP.S.

Hasst Strandurlaube & verabscheut Beistrichregeln.

NEUE GUIDES

Der ultimative Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen zum Jobeinstieg

Finanzielle Freiheit, Akademikerboni, Absicherung & Geldmanagement leicht gemacht

Jetzt Lesen

Der ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung

Alles was du als Akademiker über die Krankenzusatzversicherung wissen musst – ohne Halbwahrheiten oder Verkaufsschmähs

Jetzt Lesen

FiP.Service

Finanzierung für AkademikerInnen

Du bist gerade dabei deinen Immobilienkauf zu planen oder kurz vorm Kauf? Hol' dir die besten Konditionen & spar zehntausende Euros... Online & ohne Bullshit.
Erfahre mehr

Finanzplanung für AkademikerInnen

Egal ob Versicherungen, Vorsorge, Geldanlage oder Finanzierung... Hol dir in allen Bereichen Spezialdeals für Akademiker. Kostenlos, Unverbindlich & Online.
Erfahre mehr