Sieht dein CV für jedes Unternehmen gleich aus? Dann solltest du das hier lesen!

Sieht dein Lebenslauf für jedes Unternehmen gleich aus?

Wie ist es möglich sowohl in Gefahr zu sein, zu erfrieren, aber gleichzeitig auch zu überhitzen?

Kaiserpinguine sind gewöhnt an eisiges Wetter. Aber wenn Temperaturen im antarktischen Winter auf -20 °C oder noch tiefer fallen, dann laufen selbst sie Gefahr, zu erfrieren. Deshalb bilden sie einen großen Haufen, kuscheln sich aneinander und wärmen sich gegenseitig. Wissenschaftler waren lange der Meinung, dass der Haufen statisch ist und sich nicht verändert. Aber ein statischer Haufen von Pinguinen würde ein fatales Problem verursachen.

Die Pinguine im Inneren überhitzen. Die Temperaturen können im Kern des Pinguinhaufens über 37 °C erreichen. Die Pinguine die außen stehen laufen Gefahr zu erfrieren. Ihnen bläst der eiskalte Wind der Antarktis ins Gesicht. Und deshalb verändern Pinguine konstant ihre Position. Wenn ihnen zu heiß wird, dann bewegen sie sich Richtung Außengrenze. Wenn ihnen zu kalt wird, dann geht’s ins Innere. Die Kaiserpinguine passen sich je nach Umstand an.

Dasselbe gilt für deinen Lebenslauf

Du musst ihn im Detail an die Position und an das Unternehmen bei dem du dich bewirbst anpassen.

Denselben Lebenslauf (ab jetzt Curriculum Vitae oder kurz „CV“) für jede Position und  jedes Unternehmen zu versenden wäre wie ein Kaiserpinguin, der immer an der Außengrenze des Haufens bleibt und seine Position nie anpasst. Wenn du das machst, dann frierst du zu Tode, während du auf Einladungen zum Vorstellungsgespräch wartest.

Fast jeder verändert sein Anschreiben

Es gibt fast niemanden, der sein Bewerbungsschreiben nicht an das jeweilige Unternehmen anpasst. Selbst wenn’s nur ein einfaches Copy/Paste und Austauschen des Firmennamens ist. Eine kurze persönliche Anmerkung: Wenn das, nachdem du unseren Blog liest, deine einzige Anpassung beim Anschreiben ist, dann finde ich dich und bring dich persönlich zur Strecke.

Oder anders ausgedrückt: Mach das bitte nicht

Für deinen CV gilt dasselbe. Du musst ihn an das jeweilige Unternehmen anpassen. Allerdings macht das fast niemand. Das höchste der Gefühle ist noch, dass es eine wissenschaftliche und eine wirtschaftliche Version gibt, wenn jemand überlegt, an der Uni oder FH zu bleiben.

Die Individualisierung deines CVs ist eine der besten Möglichkeiten dich von anderen Bewerbern abzuheben

Jede Jobposition ist anders, jedes Unternehmen hat unterschiedliche Ziele und eine andere Ausgangsposition bzw. andere Anforderungen an dich. Wenn du ins Controlling willst, dann werden Excelkenntnisse relevant sein. Wenn du ins Online-Marketing willst, dann solltest du über SEM Bescheid wissen. Und dein CV muss exakt das zeigen.

Stell dir vor du und deine Freundin lasst euch einen Trainingsplan erstellen. Du willst Muskeln aufbauen, deine Freundin will abnehmen. Beide bekommt ihr denselben Trainingsplan. Wäre das nicht komisch? Genau das machen aber unzählige Absolventen jeden Tag, wenn sie denselben CV für alle Firmen verwenden.

Du musst vor allem diese entscheidenden Teile deines CVs anpassen

1.

Füge einen Teil mit dem Titel “inklusive folgender Kurse” in deiner Ausbildung hinzu.

Dort führst du dann Kurse an, die für das Unternehmen spannend sind. Für e-Learning könnte das zum Beispiel sowas sein wie:

  • Psychologische Grundlagen des e-Learnings oder
  • Produktion und Gestaltung interaktiver Medien

Du musst die Kurse natürlich auch gemacht haben 😉 Das Ziel ist, dass der Kurs den der Personalist liest, für das Unternehmen relevant ist – da er spannend klingt – und exakt ein Thema behandelt, das für den Job für den du dich bewirbst, passt.

Wenn alle deine Kurse langweilig klingen…

Dann schreib inklusive folgender Seminararbeiten oder Themen. Falls du dir gerade denkst: Ja, aber die anderen Bewerber haben ja vielleicht auch die gleichen Kurse gemacht… Stimmt – aber die schreiben das nicht prominent und sichtbar in ihren CV.

2.

Passe die Details bei deinen Praxisangaben an

Was hast du bei deinem Praktikum, bei deinem Ferialjob oder bei deinem Nebenjob gemacht, dass für den neuen Job interessant ist? Welche Eigenschaften sind für den neuen Job essentiell und welche hast du bereits in einem alten Job bewiesen?

Auch Erfahrungen die auf den ersten Blick nicht viel hergeben können wichtige Fähigkeiten transportieren. Wenn du zum Beispiel regelmäßig als KellnerIn gearbeitet hast, dann zeigt das, dass du stressresistent bist und mit Leuten umgehen kannst. Du musst es nur richtig darstellen. Hier kannst du mehr nachlesen: Lebenslauf: Wie du deine Praxiserfahrungen richtig darstellst

3.

Streiche oder füge interessante Hobbies & Interessen hinzu

Die Überschrift könnte man falsch verstehen – wir meinen nicht, dass du dir etwas ausdenken sollst. Aber wenn du dich bei einem extrem konservativen Unternehmen bewirbst, dann sind manche Hobbies und Interessen vielleicht nicht geeignet. Wenn du dich bei einem Start Up bewirbst, passen manche Sachen vielleicht eher.

Denk an sowas wie… Parkour. Das könnte bei einem super konservativen Personalisten komisch oder negativ wirken. Bei jemand anderem super spannend.

Ich habe zum Beispiel vor einigen Jahren für ca. 2 Jahre keine Milchprodukte und Getreideprodukte gegessen

keine Milchprodukte und Getreideprodukte

Ja, auch keine Kekse zu Weihnachten oder irgendwelche anderen Ausnahmen. Zu der Zeit war die Paleo/Steinzeit-Ernährung noch nicht wirklich bekannt bei uns.

Wenn du das liest, denkst du dir vielleicht: Was ist denn mit ihm los – verrückt? Oder du hast schon von der Paleo-Ernährung gehört und denkst dir: Ok, sehr spannend. Da will ich mehr erfahren. Oder du reagierst wie meine Mama damals und fragst dich ob ich das überlebe 😉

Im Grunde genommen kannst du den gesamten CV anpassen und auf die jeweilige Stelle und das einzelne Unternehmen personalisieren. Je mehr du vorher über das Unternehmen weist, desto besser wird’s.

Aber was wenn die Unternehmen und Jobpositionen sehr ähnlich sind?

Dann wirst du nicht zu viel ändern müssen. Vor allem ist das ein Zeichen, dass du dich sehr fokussiert auf ähnliche Stellen bewirbst. Gratulation. Das ist einer der wichtigsten Schritte um im Bewerbungsprozess so erfolgreich wie möglich zu sein.

Falls du dich fragst, wie du im Detail alles zum Unternehmen herausfindest, damit du die perfekten Anpassungen machen kannst – sieh dir das Ende dieses Artikels an.

Kurz zusammengefasst

  • Fast jeder verändert sein Anschreiben je nach Unternehmen und Job. Aber fast niemand passt seinen CV auf die Stelle und das Unternehmen an.
  • Deinen CV individuell an das Unternehmen anzupassen bei dem du dich bewirbst ist Pflicht. Du kannst dich dadurch von der Masse an Bewerbern abheben.
  • Vor allem spannende Kurse in der Ausbildung und Details in der Praxiserfahrung gehören exakt für die jeweilige Stelle maßgeschneidert.

Wenn du das machst, dann ist das der erste Schritt um Personalisten zu beeindrucken und den Job zu bekommen.

Denk’ dran, wenn die Kaiserpinguine ihre Position nicht verändern und anpassen würden, dann erfrieren sie oder überhitzen. Sei ein Kaiserpinguin 😉

Dein nächster Schritt?

Wenn du ein komplettes System willst, dass dir dabei hilft deine Unterlagen und deinen gesamten Bewerbungsprozess besser zu gestalten als alle anderen Bewerber… dann haben wir etwas für dich.

Schau dir mehr zu unserem kostenfreien “Vom Studium zum Traumjob” – Kurs an. Mach es wie die Tausenden Studenten vor dir und beeindrucke in Zukunft jeden Personalisten.

Nächste Schritte
Autor: Florian Märzendorfer

Fan von indischem Essen, Finanzplaner & Co-Founder von FiP.S.

Hasst Strandurlaube & verabscheut Beistrichregeln.

NEUE GUIDES

Der ultimative Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen zum Jobeinstieg

Finanzielle Freiheit, Akademikerboni, Absicherung & Geldmanagement leicht gemacht

Jetzt Lesen

Der ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung

Alles was du als Akademiker über die Krankenzusatzversicherung wissen musst – ohne Halbwahrheiten oder Verkaufsschmähs

Jetzt Lesen

FiP.Service

Vom Studium zum Traumjob

Das ultimative Bewerbungstraining für Uni- und FH-Absolventen. Kostenlos & Online. So beeindruckst du in Zukunft jeden Personaler.
Erfahre mehr