Verschenkst du Geld, weil du in eine klassische Lebensversicherung sparst?

Klassische Lebensversicherung

Eine dramatische Entscheidung veränderte die komplette Zukunft von Southwest Airlines.

Das alles passierte 1972. Die Fluggesellschaft hatte einen jahrelangen Rechtsstreit hinter sich, um überhaupt fliegen zu dürfen. Ihnen ging das Geld aus. Sie mussten sogar eines ihrer vier Flugzeuge verkaufen um den Kopf über Wasser zu halten. Anstatt nach dem Verkauf ihre Flüge zu reduzieren, blieb die Anzahl der Flüge die gleiche. Wie war das möglich, obwohl ihnen eine Maschine fehlte?

Die drei übrig gebliebenen Flugzeuge mussten nach der Landung innerhalb von 10 Minuten wieder abflugbereit sein. Das hört sich völlig wahnsinnig an. Vor allem wenn man weiß, dass die durchschnittliche Zeit, um ein Flugzeug wieder abflugbereit zu machen, bei ca. 1 Stunde lag. Um die 10 Minuten zu schaffen mussten alle Crewmitglieder mehr machen. Das bedeutete unter anderem, dass die Piloten bei der Reinigung des Passagierraums halfen.

Die Maßnahme führte dazu, dass Southwest Airlines 38(!) profitable Jahre am Stück produzierte. Die Entscheidung für das 10-Minuten-Konzept veränderte die komplette Zukunft des Unternehmens.

Wenn es um deine Altersvorsorge geht, dann muss die Entscheidung nicht so dramatisch sein.

Und die Zahl die dafür verantwortlich ist deine finanzielle Zukunft zu verändern ist nicht 10 Minuten, sondern 2 Prozent.

Die 2 Prozent können der Unterschied zwischen der Entscheidung zu einer klassischen Lebensversicherung oder einer sinnvolleren langfristigen Vorsorge sein.

Und die Auswirkung auf dein Leben ist genau so profitabel für dich wie das 10-Minuten-Konzept von Southwest Airlines

Denn bei “nur” 150 € monatlich kann das über 35 bis 40 Jahre ca. 60.000 € sein die du mehr hast. Bevor wir uns das näher ansehen, sollten wir klären, was eigentlich eine klassische Lebensversicherung ist. Sie sind als langfristige (20 Jahre aufwärts) Sparform bekannt. Sie veranlagen im Regelfall zu rund 5% in Aktien, 5-10% in Immobilien und zu mehr als 80% in Anleihen und anderen festverzinslichen Wertpapieren.

Die Veranlagung kannst du selbst nicht beeinflussen

Was heißt das in aktuellen Zeiten (2017) – österreichische Staatsanleihen bringen aktuell irgendwo um die 0,7%. Deutsche waren 2016 sogar mal im Minus. D.h. ich gebe Deutschland zB 10.000 € für 10 Jahre, dann kriege ich nach 10 Jahren weniger zurück als ich hergegeben habe.

Nicht unbedingt der beste Deal

Selbst die Staatsanleihen von Spanien und Italien liegen irgendwo bei (nur) 2% … und wollen wir die wirklich in großen Mengen haben? Somit wird die Strategie mit ca. 80% Anleihen eher traurig enden. Zumindest gibt es bei der klassischen Lebensversicherung aber eine Garantie.

Das ist das Zauberwort. Garantie.

Aktuell (2017) liegt der Garantiezinssatz bei 0,5% pro Jahr (Tendenz seit Jahren fallend). Genau das hört sich dann sehr oft so an:

  • “In so unsicheren Zeiten, noch immer besser als dann gar nichts zu haben”. 

Nur wenn man dann über Inflation nachdenkt, dann verliert die Aussage schnell an Charme. Denn wenn weniger als die Inflation erzielt wird, ist auf lange Sicht weniger da als vorher – woher also dann Geld für die Reisen, für’s Traumauto und für’s Alter hernehmen? Zusätzlich sind bei den 0,5% noch keine Kosten abgezogen.

Durch die Garantie ist auch automatisch klar, dass der Anleihenanteil immer hoch sein wird

Anders lässt sich diese Garantie nur schwierig abbilden. Überspitzt formuliert, ist die Garantie bei einer klassischen Lebensversicherung, die Garantie, dass man real nach der Inflation nicht mehr rausbekommt, als man einbezahlt hat.

Was machen 2 % Unterschied jetzt wirklich aus?

Wie oben bereits erwähnt: Bei 150 € monatlich ist der Unterschied, wenn du in jungen Jahren (zwischen 25 und 30) startest und bis 65 sparst zwischen 2% und 4% Rendite um die 60.000 €.

Das sind 60.000 € die du einfach zur freien Verfügung hast

Und ja, der Unterschied ist nicht garantiert, aber die Chance ist sehr realistisch. Genau so wie die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass du mit der klassischen Lebensversicherung sogar weniger als 2% erzielst. Der Unterschied zwischen einer jetzt abgeschlossenen klassischen Lebensversicherung und einer sinnvolleren Variante ist vermutlich über 30-40 Jahre sogar mehr als 2 % pro Jahr.

Hier kannst du selbst für verschiedene Anlagehorizonte und Beträge nachrechnen, was das bedeutet…

Was kommt bei 2, 4 oder 6 Prozent pro Jahr raus?

Du beginnst mit Jahren und legst jeden Monat zur Seite bis du bist.

Dein ersparter Betrag mit Jahren ist bei…

2% Verzinsung:
4% Verzinsung:
6% Verzinsung:

Aber wo bekommst du heutzutage eine Rendite von 4% oder mehr?

Je nachdem wie viel Schwankung du aushältst mit offensiven oder defensiven Fonds. Wenn du wenig Schwankung möchtest, dann eher eine Mischung aus vermögensverwaltenden Fonds. Um vernünftige Renditen zu erzielen brauchst du keine dauerhaft hohe Aktienquote.

Falls du dir gerade denkst: Wie soll ich die aber auswählen? Sprich mit uns, genau dafür sind wir für dich da.

Aber kann es in 10 Jahren nicht ganz anders aussehen?

Ja, könnte es. Nur dann haben wir 10 Jahre lang sehr viel Geld verschenkt. Realistisch betrachtet muss man sagen:

Immer mehr Versicherer entwickeln sich weg von klassischen Garantieprodukten hin zu Produkten ohne Garantien. Die anhaltend niedrigen Zinsen im Staatsanleihenbereich machen es den Versicherungsgesellschaften schwer, sinnvolle Renditen zu erzielen bzw. zu garantieren.

Dies sollte aber nicht zum Anlass genommen werden, um den Kopf in den Sand zu stecken, sondern als Weckruf sinnvoll langfristig Geld zu sparen.

Worauf kommt’s dann bei einer langfristigen Vorsorge wirklich an?

Vier der entscheidenden Punkte sind…

  • Flexible Anlage: Wie stehen die Märkte und Zinsniveaus in 10 Jahren? 20 Jahren? 30 Jahren? Niemand kann das vorhersagen. Deshalb sollten wir jederzeit reagieren können.
  • Anpassung an die persönliche Situation: Wenn du 5 Jahre vor Pensionierung stehst, dann kannst du anders anlegen, als wenn du 35 Jahre Zeit hast. D.h. zum Beispiel eine sehr hohe Aktienquote 5 Jahre vor Entnahme wäre Irrsinn. 35 Jahre vor Entnahme aber völlig ok und sinnvoll.
  • Steueroptimierung: Ob du 27,5% Steuern (oder 25% am Sparbuch) für Gewinne bezahlst oder keine Steuern fällig werden wirkt sich enorm aus. Beim 4% Beispiel von oben reden wir von ca. 30.000 € an Steuern. Zur Vollständigkeit: Den Steuervorteil bietet die klassische Lebensversicherung auch; nur wie viel Steuervorteil bleibt übrig, wenn die Gewinne an sich nicht hoch sind?
  • Inflationsschutz: Weil das Bier vor 60 Jahren 2-3 Schilling gekostet hat und jetzt 3 – 3,50 Euro kostet.

Diese vier Punkte bietet aktuell nur eine fondsgebundene Lebensversicherung.

Aber hier beginnt das Spiel von neuem

Nicht jede fondsgebundene Lebensversicherung ist gut. Manche sind sehr teuer, manche haben eine schlechte Fondsauswahl und manche sind flexibler, als es auf den ersten Blick scheint. Wir stoppen hier. Zu dem Thema worauf man alles achten muss, könnte ein eigener Artikel verfasst werden. Und weißt du was?

Genau das haben wir getan (einfach anklicken).

Was du aus diesem Artikel mitnehmen sollst

  • Klassische Lebensversicherungen sind für sinnvolles Sparen gänzlich ungeeignet. Die stark anleihenlastige Veranlagung, wie auch die gut gemeinte Garantie, verursacht folgendes: Ein Anpassen an die aktuelle Marktlage, das Zinsniveau und die persönliche Situation ist nicht möglich.
  • Mehr als die Inflation zu erzielen wird dadurch enorm schwierig.
  • Wirklich sinnvoll kannst du mit der richtigen fondsgebundenen Variante anlegen. Flexibel, individuell angepasst, inflationsgeschützt und steueroptimiert – so wie’s sein soll.

Southwest Airlines ist durch das 10-Minuten-Konzept immer vor der Konkurrenz.

Genauso wie die klassische Lebensversicherung auf lange Sicht immer hinter der (sinnvollen) Konkurrenz sein wird.

Deine nächsten Schritte?

1. Wenn du mehr erfahren willst, worauf es bei der fondsgebundenen Vorsorge ankommt… Dann lies dir unseren Artikel dazu, wie man auch mit dem richtigen Instrument bei der Vorsorge einiges falsch machen kann (und wie du genau das vermeidest).

2. Egal ob du einen aktuellen Vertrag hast oder nicht. Sprich mit uns, wenn du mehr darüber wissen willst wie wir arbeiten und worauf es bei deiner persönlichen Pensionsvorsorge wirklich ankommt. Sieh dir an wie du in einer Stunde – ohne Kosten für dich – dein (Finanz)leben individuell optimieren kannst.

Autor: Florian Märzendorfer

Fan von indischem Essen, Finanzplaner & Co-Founder von FiP.S.

Hasst Strandurlaube.