Wenn du alle oder den Großteil deiner Versicherungen und Vorsorgen beim selben Anbieter hast, solltest du das hier lesen

Fehler bei Versicherungen

Ich war auf dem Weg nach Hause, als ich entschied, so schnell wie möglich zum Arzt zu gehen.

Wie jeden Tag nach meinen Uni-Kursen ging ich zu Fuß zurück ins Studentenheim. Was vor mehr als einem halben Jahr als kleines Kribbeln in meiner Fußsohle begann war inzwischen so, dass mein Fuß regelmäßig komplett einschlief. Anfangs habe ich das Kribbeln gar nicht wahrgenommen, da es, sofort als ich zuhause war, wieder weg war.

Inzwischen war es aber so, dass was als Kribbeln begann, zu einem Dauerzustand wurde. Vor allem wenn ich länger auf den Beinen war. Bis es soweit war, dass mein Fuß nach 3-4 Minuten Gehzeit komplett “einschlief”.

Die Diagnose des Arztes: Bandscheibenvorfall. Oder um es in seinen Worten zu sagen: “Ich bin überrascht, dass sie überhaupt noch gehen können.”.

Es ist mehr als wahrscheinlich, dass ich den Bandscheibenvorfall schon länger als 1 Jahr hatte. Mir war das Problem nicht bewusst, da es anfangs keine gravierenden Auswirkungen hatte.

Wenn du alle deine Versicherungen und Vorsorgen beim selben Anbieter hast, dann geht’s dir ähnlich. Du hast ein unsichtbares Problem, das gravierende Auswirkungen hat.

Über die drei größten unsichtbaren Probleme sprechen wir in diesem Artikel:

  • 1. Du hast niemals die besten Bedingungen.
  • 2. Manche Versicherungsgesellschaften decken nicht alle notwendigen Sparten ab.
  • 3. Du zahlst zwangsläufig zu viel, für das, was du bekommst.

Auf den ersten Blick wirken diese Probleme offensichtlich

Aber sie sind es nicht. Wie oft sitzt du zuhause und denkst darüber nach wie gut deine Privathaftpflicht oder Unfallversicherung eigentlich ist? Nie? Dann geht’s dir ähnlich wie den meisten Leuten. Deshalb sprechen wir von unsichtbaren Problemen.

Bevor wir uns diese Probleme ansehen, sollten wir kurz darüber sprechen, was wir mit “alles bei einem Anbieter haben” meinen.

Alles beim selben Anbieter heißt, dass du den Großteil deiner Versicherungen (und Vorsorgen) bei der Gesellschaft XY hast (ersetze XY mit einer Gesellschaft deiner Wahl 😉 ).

Der häufigste Grund dafür ist, dass du einen Freund, Verwandten oder Bekannten bei einer Versicherung oder Bank hast.

Oder deine Eltern haben einen Versicherungsvertreter und der macht deine Sachen mit. Deinem Freund oder Onkel vertraust du, dass er dir nichts andreht. Das tut er hoffentlich auch nicht und das wollen wir auch niemanden unterstellen. Aber bei „Freunden“ hinterfragt man oftmals vieles vielleicht nicht bis ins letzte Detail.

Vielleicht bist du auch bei der Hausbank im Ort und glaubst, dass alle deine Versicherungen und Veranlagungen perfekt sind.

Du bist vermutlich sogar zufrieden damit. Lies weiter um herauszufinden wieso du das nicht sein solltest…

1)

Unsichtbares Problem: Die Unterschiede zwischen durchschnittlichen und den besten Bedingungen sind enorm

Details Bedingungen

Der Unterschied zwischen den besten Bedingungen und durchschnittlichen Bedingungen kann vieles bedeuten. Vielleicht bekommst du für deinen verlorenen Finger nur 10.000 € anstatt 180.000 €. Vielleicht bekommst du nach 30 Jahren Sparzeit 50.000 € mehr oder eben nicht. Oder vielleicht geht’s nur um eine Kleinigkeit wie zum Beispiel ein zerbrochenes Handy-Display das bezahlt wird oder nicht.

Der erste und entscheidendste Grund für eine Versicherung ist es worst-case Szenarien abzufedern

Du kannst für 2 Jahre aufgrund einer Krebserkrankungen nicht mehr arbeiten und erhältst vom Staat nichts oder nur eine kleine Rente. Jetzt soll monatlich Geld da sein (diesen Fall deckst du übrigens mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ab).

Alles bei einer Gesellschaft zu haben hat zwangsläufig zur Folge, dass du nicht die besten Bedingungen hast

Es gibt schlicht und ergreifend keinen Anbieter, der überall top ist. Das wäre, wie wenn Marcel Hirscher plötzlich den 100m Lauf bei Olympia gewinnt, eine Woche später den olympischen Marathon und dann Gold im Synchronschwimmen. Das gibt es nicht (wobei ich ihm zutrauen würde, dass er’s versucht 😉 ).

2)

Unsichtbares Problem: Manche Gesellschaften können gar nicht alle notwendigen Versicherungen anbieten

Genau so wie Marcel Hirscher kein Leichtathlet ist, bieten nicht alle Anbieter die gesamte Produktpalette an. Das ist auch gut so. Deshalb gibt’s ja Experten für verschiedene Bereiche. Wir (ja, wir von FiP.S) bieten ja auch nicht Coaching zum Online-Dating an (mentale Notitz – prüfen ob wir hier Know-how haben 😉 ). Das ist nicht unser Spezialgebiet.

Wenn du also alle deine Versicherungen bei einem Anbieter hast, dann kann es sein, dass dir eine entscheidende Absicherung wie zum Beispiel die Berufsunfähigkeit fehlt.

Die Gesellschaft deiner Wahl bietet sie gar nicht an

Sehr oft hängt dies vom Zufall ab: Nämlich davon wo deine Bekannten, Freunde oder Verwandten bei denen du “versichert” bist arbeiten. Wenn du zum Mercedes-Händler gehst, wirst du auch keinen Tesla oder BMW bekommen.

Aber es wird noch schlimmer

Nicht nur, dass dir vielleicht entscheidende Absicherungen fehlen. Du hast vielleicht zu viele sinnlose Versicherungen. Die Gesellschaft “verkauft” ihr Sortiment. Ob das für dich jetzt individuell perfekt ist oder nicht, kann sie gar nicht prüfen. Vielleicht passt der Mercedes viel besser zu dir. Beim Tesla-Händler wirst du den aber nicht bekommen.

Aber was ist, wenn „deine“ Gesellschaft alle Versicherungen und Vorsorgevarianten anbietet? Passt dann alles?

3)

Unsichtbares Problem: Du zahlst zu viel.

Selber Anbieter Geld verlieren

Selbst wenn du bei einem Anbieter bist, der alle verschiedenen Sparten hat, dann zahlst du leider mit absoluter Sicherheit noch immer zu viel für das, was du bekommst. Das Männchen im Bild grinst übrigens noch immer, weil er’s noch nicht bemerkt hat, wie viel Geld er verschenkt.

Preis ist nicht alles, es kommt natürlich auch auf die bereits behandelten Bedingungen und den Service an

Nur wie oben beschrieben ist es unmöglich, dass du bei einem Anbieter die besten Bedingungen hast. Jetzt stellt sich die Frage, wie gut der Service sein kann, wenn du zB statt 250.000 € nur 20.000 € für deinen verlorenen Daumen erhältst und trotzdem dasselbe dafür bezahlst.

Aber bekommst du nicht Rabatte, wenn du alles bei einem Anbieter hast?

Viele unserer Klienten stellen uns diese Frage gerade im ersten Termin. Ja, die bekommst du tatsächlich. Doch was bringen sie dir, wenn du dafür schwächere Bedingungen hast? Insgesamt zahlst du sogar absolut auch mehr, da es keine Gesellschaft gibt, die in jeder Sparte günstig ist. Es ist eher so, dass jede Gesellschaft bei der einen Versicherung teuer ist und bei der anderen günstig.

Teuer oder günstig sagt in vielen Fällen auch nichts über die Bedingungen aus

Wir könnten beispielsweise auch für unsere Klienten alles bei einer Gesellschaft machen. Wir würden dass auch tun, wenn die Gesellschaft tatsächlich die besten Bedingungen für die individuelle Situation unserer Klienten hat. Aber das ist einfach nicht der Fall.

Die 3 unsichtbaren Probleme auf einen Blick

  • Es gibt keine Gesellschaft, die überall die besten Bedingungen hat. Der Unterschied zwischen durchschnittlichen Bedingungen und den besten Bedingungen kann im Fall der Fälle dein Leben verändern.
  • Manche Gesellschaften können gar nicht alles abdecken, was eigentlich notwendig ist. Entweder du bist also unterversichert oder ähnlich schlimm: Du hast sinnlose Versicherungen, die gar nicht notwendig sind.
  • Deine Geldbörse ist in allen Fällen der Verlierer, denn du wirst preis/leistungstechnisch immer zu viel bezahlen, wenn du dich im Absicherungs- und Vorsorgebereich nur auf einen Anbieter verlässt.

Wir hoffen, dass die Probleme für dich nicht mehr unsichtbar sind und du nicht von einem “versicherungstechnischen” Bandscheibenvorfall überrascht wirst, der sich eigentlich schon lange vorher angekündigt hat.

Deine nächsten Schritte

1. Falls du im Moment aufgrund von meinem realen Bandscheibenvorfall an eine Krankenzusatzversicherung denkst, dann lade dir unseren ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung herunter.lade dir unseren ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung herunter.

2. Wenn du die unsichtbaren Probleme beseitigen willst oder gar nicht erst entstehen lassen willst, dann sprich mit uns.

Unverbindlich, online, ohne Kosten. In weniger als 60 Minuten weißt du alles, was für AkademikerInnen wichtig ist. Klicke einfach den Button um mehr zu erfahren.

Aufgepasst
Autor: Florian Märzendorfer

Fan von indischem Essen, Finanzplaner & Co-Founder von FiP.S.

Hasst Strandurlaube & verabscheut Beistrichregeln.

NEUE GUIDES

Der ultimative Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen zum Jobeinstieg

Finanzielle Freiheit, Akademikerboni, Absicherung & Geldmanagement leicht gemacht

Jetzt Lesen

Der ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung

Alles was du als Akademiker über die Krankenzusatzversicherung wissen musst – ohne Halbwahrheiten oder Verkaufsschmähs

Jetzt Lesen

FiP.Service

Finanzierung für AkademikerInnen

Du bist gerade dabei deinen Immobilienkauf zu planen oder kurz vorm Kauf? Hol' dir die besten Konditionen & spar zehntausende Euros... Online & ohne Bullshit.
Erfahre mehr

Finanzplanung für AkademikerInnen

Egal ob Versicherungen, Vorsorge, Geldanlage oder Finanzierung... Hol dir in allen Bereichen Spezialdeals für Akademiker. Kostenlos, Unverbindlich & Online.
Erfahre mehr