Warum du diesen miesen Spartipps nicht folgen solltest und was du stattdessen machen musst

Spartipps

Was hat Harry Houdini mit Spartipps zu tun?

Du weißt vermutlich wer Houdini ist – einer der bekanntesten Zauber- und Entfesselungskünstler des 20. Jahrhunderts. In den 1920er Jahren, nach dem Tod seiner Mutter, versuchte er mit ihr im Jenseits Kontakt aufzunehmen. Doch jedes einzelne “Medium” zu dem er ging, stellte sich als Betrüger heraus. Da fasste er einen Entschluss.

Von jetzt an wird er einen Feldzug gegen alle Betrüger und Pseudo-Medien führen. Er schraubte sogar seine Zaubershows zurück, um quer durchs Land zu reisen und Vorträge gegen die (parapsychologischen) Medien zu halten. Für ihn waren die Medien Aasgeier, die trauernde Menschen ausbeuten. Das musste er stoppen.

Ähnlich geht’s mir, wenn ich eine Vielzahl von Spar- bzw. Finanztipps höre

Versteh’ mich nicht falsch – ich plane nicht, durch’s Land zu touren und Vorträge gegen Spar- und Finanztipps zu halten. Ich hoffe, dass das genau dieser Blogartikel für mich erledigt. 😉

Als ich selbst einen Artikel über Spartipps (ganz unten mehr dazu) konzipiert habe, habe ich vorab etwas recherchiert. Ich wollte wissen, was online so geschrieben wird.

Meine Reaktion auf die Tipps die ich fand:

Nachdem es vermutlich nichts gebracht hätte den Bildschirm vom Tisch zu werfen, habe ich mich entschieden diesen Artikel zu schreiben…

Die dümmsten Spartipps

leeres kaputtes Sparschwein

“Geld sparen bei Essen und Trinken”

Screenshot Spartipp Essen

Das ist also einer der ultimativen Tipps zum Geld sparen? Ich liebe auch den Tipp mit dem “gesund essen durch zusätzlichen Salat”… Ich werde in Zukunft einfach  mehr Kuchen essen… aber immer mit Salat. Dann sollte ich richtig gesund bleiben.

Sorry, ich weiß der Tipp ist vom Autor vermutlich nicht böse gemeint, aber genau solche Tipps gehen in die falsche Richtung. Wie dieser Tipp:

Screenshot Trinken Sparen

Ok. Cool. Wenn ich also diesen Tipp beachte, dann spar ich mir im Durchschnitt vermutlich 1 € pro Bier. Wenn ich also 2 x in der Woche auf ein schnelles Bier mit Freunden oder Kollegen gehe, dann spar’ ich mir im Durchschnitt 2 € in der Woche. Ich denke, da geht sich vermutlich in 3-4 Jahren dann die Luxusvilla aus…

“Absurde andere Tipps”

Screenshot Spartipp nie voll Tanken

LOL. Ernsthaft? Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Wie wär’s mit dem Tipp…

Screenshot Spartipp Schneide dir die Haare selbst

Ich habe noch einen Spartipp beim Auto. Stich dir selbst die Reifen auf – somit kommst du gar nicht auf die Idee irgendwo hinzufahren. Falls du ein Rad hast, dann solltest du das beim Rad auch machen. Denn die Gefahr Geld auszugeben steigt bekannterweise rapide an, wenn du deine eigenen 4 Wände verlässt.

Wenn man alle Spartipps die man online so findet beachtet, dann würde das bedeuten…

  • Keine Flugreisen mehr
  • Nicht auswärts essen gehen
  • Niemals Coffee-to-Go oder auf einen Kaffee gehen
  • Nimm nie ein Taxi
  • Bezahle niemals einen Handwerker – mach’ alles selbst

Hören wir auf uns zu waschen – Wasser kostet Geld. Ah ja und deine Wohnung übrigens auch. Es gibt genügend nette Brücken unter denen du schlafen kannst.

Ok, ich stoppe hier mal und konzentrier’ mich auf etwas Positives…

Einige der Tipps sind gar nicht schlecht

Beim Essen zum Großteil vor allem nicht wegen dem Geld, sondern wegen deiner Gesundheit. Seine Ausgaben im Blick zu haben macht natürlich auch Sinn.

Viele haben das nämlich nicht. Viele wissen nicht was ihre Fixkosten sind oder unterschätzen sie. Vielen haben keine Ahnung wie viel sie für was ausgeben sollten oder was empfehlenswert ist.

Um das zu ändern sieh dir dazu Teil 3 unseres Finanzplanungsguides an.

Deine nächsten Schritte

Wenn du noch mehr zum Thema Finanzplanung wissen möchtest, dann hol dir alle Teile von unserem Finanzplanungsguide für Akademiker.

Lade dir unseren ultimativen Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen herunter

Lade dir unseren ultimativen Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen herunter

Das grundsätzliche Problem an vielen Spartipps ist…

…dass sie ein Mindset unterstützen, das dich auf lange Sicht nicht weiterbringt. Die Annahme, dass du durch 1 € Ersparnis bei einem Bier oder durch den Verzicht auf auswärts Essen gehen “reich” wirst, ist einfach falsch. Vor allem kannst du irgendwann nicht mehr “mehr (ein)sparen”…

Was dann?

Es gibt ein Limit auf wie viel du verzichten und wie viel du sparen kannst. Selbst wenn du unter die Brücke ziehst. 😉 Entscheidend ist darüber nachzudenken wie du mehr “verdienen” kannst, denn da gibt es kein Limit.

Du solltest also…

Lass jemand anderen darüber nachdenken, ob er sich den 2,50 € Kaffee jetzt leisten will oder ob er das Taxi jetzt nehmen kann und konzentrier’ dich auf die obigen Bullet Points. Du brauchst nicht 100 oder 1.000 Spartipps. Wenn du die großen Erfolge in deinem Leben richtig hinbekommst, dann kannst du auch in Ruhe mit dem Taxi zum Kaffee mit Freunden fahren und dann noch eine Runde Bier ausgeben.

Bei vielen Spartipps werden die Opportunitätskosten vernachlässigt

Vielleicht bringt dich das Taxi in machen Situationen früher, schneller und weniger gestresst an dein Ziel… Wenn man das monetär bewertet, dann ist’s vermutlich sogar günstiger, als eine “billigere” Alternative. Das günstigste Essen schadet langfristig vielleicht deiner Gesundheit und bei Dingen zu sparen die du jeden Tag brauchst, treibt dich vielleicht in den Wahnsinn (wenn das Billigteil, dann nicht richtig funktioniert).

Wenig Aufwand für viel Ergebnis sollte das Ziel beim “Geld sparen” sein

Domino kippt - Wenig Aufwand für viel Ergebnis

Und ich meine in dem Fall mit “Geld sparen” nicht dein Geld anzulegen, sondern weniger Geld auszugeben. Eine der einfachsten Möglichkeiten besteht zum Beispiel beim Thema Strom. Wie kannst du am Anfang des Artikels 3 Tipps wie du richtig viel Geld sparen & verdienen kannst nachlesen.

Eine weitere Möglichkeit besteht bei Versicherungen

Da geht’s aber vor allem darum preis-/leistungstechnisch (und das ist in absoluten Zahlen nicht immer günstiger) besser auszusteigen, um im worst-case Szenario (Eintritt des Versicherungsfalls) besser dazustehen.

Wenn du Uni- oder FH-Absolvent bist, dann kannst du das am besten, indem du mit uns sprichst. Unser Finanzplanungsservice fällt genau unter die Kategorie “wenig Aufwand für viel Ergebnis”.

Mehr kannst du hier nachlesen: Der Finanzplanungsservice für Uni- und FH-Absolventen

Oder du sprichst mit unserem FiP.S Bot im Messenger. Er kann dir vorab die häufigsten Fragen zum smarten Finanzplanungs-Service von uns beantworten.

Wenn du willst, dann kannst du deine Zeit auch damit verbringen…

…dass du Samstagvormittag die Angebote auf Waschmittel vergleichst und dann 10 km weit fährst, um 5 € für die 1-Jahres-Großpackung zu sparen.

Oder du kannst deine Zeit sinnvoll verbringen und die oben verlinkten Artikel lesen und dann auch tatsächlich danach handeln.

Wenn wir schon von “Geld sparen” reden…

… dann sprechen wir auch noch kurz von “Geld investieren”. Wenn du nicht 2-3 Monatsnettogehälter am Konto liegen hast, dann vergiss mal das Thema “investieren”. Schau, dass du die 2-3 Monatsgehälter (oder mehr, wenn du dich wohler damit fühlst) zur Verfügung hast.

Dann solltest du starten zu investieren. Oh und falls du glaubst, dass du “mit Aktien alles verlierst…” oder nicht weißt, wie du starten sollst, dann lies dir folgende Artikel:

Bevor du dich aber an deine mittelfristige Geldanlage machst (Anlagehorizont bis 10 Jahre), solltest du unbedingt deine Versicherungen und langfristige Anlage auf die richtigen Beine stellen…

Deine nächsten Schritte

Am einfachsten geht das, indem du dir unseren Finanzplanungsguide für Uni- und FH-Absolventen holst.

Der ultimative Finanzplanungsguide für Uni- und FH Absolventen

Der ultimative Finanzplanungsguide für Uni- und FH Absolventen

Im Anschluss solltest du mit uns sprechen und deine Finanzplanung starten.

Nächste Schritte

PS: Natürlich helfen wir dir auch bei der mittelfristigen Geldanlage. 😉

Autor: Florian Märzendorfer

Fan von indischem Essen, Finanzplaner & Co-Founder von FiP.S.

Hasst Strandurlaube & verabscheut Beistrichregeln.

NEUE GUIDES

Der ultimative Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen zum Jobeinstieg

Finanzielle Freiheit, Akademikerboni, Absicherung & Geldmanagement leicht gemacht

Jetzt Lesen

Der ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung

Alles was du als Akademiker über die Krankenzusatzversicherung wissen musst – ohne Halbwahrheiten oder Verkaufsschmähs

Jetzt Lesen

FiP.Service

Finanzierung für AkademikerInnen

Du bist gerade dabei deinen Immobilienkauf zu planen oder kurz vorm Kauf? Hol' dir die besten Konditionen & spar zehntausende Euros... Online & ohne Bullshit.
Erfahre mehr

Finanzplanung für AkademikerInnen

Egal ob Versicherungen, Vorsorge, Geldanlage oder Finanzierung... Hol dir in allen Bereichen Spezialdeals für Akademiker. Kostenlos, Unverbindlich & Online.
Erfahre mehr