Mitversicherung als Student: Wo bist du nicht mehr mitversichert (und wo warst du sowieso nie mitversichert)?

Mitversicherung Studenten Schirm

Warum verändert ein Chamäleon seine Farbe (und was hat das mit der Mitversicherung als Student zu tun)?

Viele von uns würden jetzt antworten: “Um sich der Umgebung anzupassen.” In Wahrheit verändern Chamäleons ihre Farbe aufgrund von Temperatur, Stimmung und Licht. Es hat absolut nichts mit der Farbe ihrer Umgebung zu tun. Ich selbst, hab’s ehrlicherweise nicht gewusst, bis ich es zufällig in einer Tierdoku gesehen habe.”

Es gibt eine Vielzahl von Missverständnissen, die wir alle glauben. Einige davon sind harmlos. Ob du jetzt weißt oder nicht, warum ein Chamäleon seine Farbe verändert, bringt dir vielleicht ein besseres Ergebnis bei Trivial Pursuit…

Aber es hat vermutlich keine langfristigen negativen oder positiven Auswirkungen für dich.

Bei der Mitversicherung als Student gibt es eine Vielzahl solcher Missverständnisse – allerdings können die Konsequenzen hier richtig wehtun

Wir sehen uns in diesem Artikel 4 häufige Fälle an, die dir im schlimmsten Fall viel Geld kosten. Es geht um die Privathaftpflichtversicherung, die Haushaltsversicherung wenn du in einer WG wohnst, die Unfallversicherung und die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Eines noch vorweg: Dieser Artikel ist nicht dazu da um dir Angst zu machen oder dir irgendwelche Sachen anzudrehen (wenn du dir unsere Guides, Artikel & Co ansiehst ist das hoffentlich klar).

Versicherungsthemen sind während des Studiums für die meisten so spannend und interessant wie die Wurzelbehandlung beim Zahnarzt

Zahnbehandlung

Du wachst morgens vermutlich nicht auf und denkst dir: “YESSSS, heute mal eine richtig feine Wurzelbehandlung.”

Ähnlich ist’s mit Versicherungen. Aber es muss nicht so sein.

Sieh diesen Artikel als erste Information und entscheide dann selbst was du damit anfängst.

1)

Missverständnis Nummer 1: Hast du eine Privathaftpflicht-Versicherung?

Mitversicherung Student Fragezeichen

Die Privathaftpflichtversicherung ist dafür da, dass sie bezahlt wenn du jemand anderem einen Schaden zufügst.

Das geht vom Minischaden wie einer kaputten Brille (ein paar hundert Euro) bis hin zum Riesenschaden (ein paar hunderttausende oder Millionen Euro), weil du beim Radfahren jemanden unglücklich erwischt hast und der jetzt im Rollstuhl sitzt.

Was sind jetzt die Fälle bei denen du nicht mehr privathaftpflichtversichert bist?

1. Grund: Du bist schon 27 Jahre alt

Manche Gesellschaften haben die Grenze sogar bei 25 Jahren und manche Gesellschaften bei 30 Jahren. Am häufigsten gilt die Grenze mit 27.

D.h. ab dem Zeitpunkt an dem du 27 Jahre alt wirst, bist du nicht mehr über die Versicherung der Eltern mitversichert. Wenn du jetzt einen Skiunfall verursachst, der damit endet, dass jemand nicht mehr arbeiten kann, wird’s richtig teuer. Leider gibt es keine Liste mit Gesellschaften und den genauen Altersdaten. Denn bei älteren Verträgen gelten andere Regeln als bei neueren Verträgen.

Die einzige Lösung ist jeden Vertrag individuell zu checken.

Action Step

Finde heraus bei welcher Gesellschaft deine Eltern ihre Haushaltsversicherung haben.

Dort ist auch die Privathaftpflicht zu 99% dabei. Ruf dort direkt an, gib die Polizzennummer an und frag nach bis wann hier die Mitversicherung als Student noch gilt. Die Servicenummer findest du ebenfalls auf der Polizze. Lass dir das ganze dann auch schriftlich zusenden.

2. Grund: Du verdienst schon dein eigenes Geld

Bei manchen Gesellschaften fällst du aus dem Versicherungsschutz sobald du dein eigenes Einkommen hast. Das wird bei einem Minischaden vermutlich nicht geprüft und du musst dir keine Sorgen machen. Wenn’s aber um 500.000 € geht, dann kannst du sicher sein, dass das genau geprüft wird.

Das Worst-Case-Szenario ist, dass die Deckung abgelehnt wird und dann du den Schaden bezahlen musst.

Action Step

Genau wie oben, frag’ auch bei der Gesellschaft nach. Im Großteil der Fälle kannst du aber davon ausgehen, dass du mit einem eigenen Einkommen nicht mehr mitversichert bist und etwas eigenes brauchst.

Mach dann aber nicht den Fehler, dass du das bei der Haushaltsversicherung der Eltern dazuversicherst. Mehr darüber weiter unten.

3. Grund: Du bist zuhause ausgezogen und nicht mehr bei den Eltern gemeldet

Dann bist du mit 100%iger Sicherheit nicht mehr mitversichert. Die Mitversicherung als Student endet mit eigenem Haushalt. Vielleicht hast du eine WG und glaubst du bist bei der Privathaftpflicht mitversichert. In den meisten Fällen ist das nicht so. Wenn die Haushaltsversicherung nicht auf deinen Namen läuft, dann bist du in der Privathaftpflicht NICHT mitversichert.

Das ganze funktioniert nur, wenn du mit deiner Freundin / Freund dort wohnst und ihr ein Paar seid.

Einer meiner (männlichen) Klienten, der in einer WG wohnt, hatte da dann die Idee:

“Ja, dann bin ich halt im Fall der Fälle mit Michael zusammen…”

Das ist zwar eine nette Idee, aber mach das nicht (wenn’s nicht wirklich stimmt). Im Worst-Case musst du dich dann auch noch wegen Versicherungsbetrug verantworten.

Vor allem kostet eine Privathaftfpflicht-Versicherung nicht viel

Bei einer Versicherungssumme von 1,5 Millionen bis 3 Millionen liegen die Prämien bei guten Anbietern bei 2,– bis 4,– € monatlich. Preislich geht’s in Wahrheit um nichts, aber im Fall der Fälle musst du dir keine Sorgen machen, dass dein Leben ruiniert ist wegen eines blöden Vorfalls.

Action Step

Du brauchst eine eigene Privathaftpflichtversicherung. In dem Zusammenhang ist es am Besten sich gleich anzusehen was noch sinnvoll wäre – je nach Lebenssituation.

Mach dir einen Online-Termin (ja, du musst nirgends hinfahren) mit uns aus und wir besprechen das mit dir – unverbindlich und kostenfrei.

Wenn du willst, dann kannst du auch im Messenger mit unserem FiP.S Bot die häufigsten Fragen zu unserem Finanzplanungsservice abklären. Wenn er nicht mehr weiter weiß, dann ruft er uns zur Hilfe 😉

Klicke dazu einfach auf den „An Messenger senden“ – Button.

Die Privathaftpflicht kurz zusammengefasst

  • Wenn du schon 27 Jahre bist und noch bei den Eltern wohnst, bist du meistens nicht mehr mitversichert.
  • Wenn du bereits dein eigenes Geld verdienst, fällst du ebenfall sehr oft aus dem Versicherungsschutz.
  • Wenn du nicht mehr zuhause wohnst, dann bist du definitiv nicht mehr mitversichert. Wenn die WG-Versicherung nicht auf deinen Namen läuft, dann bist du ebenfalls in den meisten Fällen nicht mehr mitversichert.
  • Eine sinnvolle Absicherung kostet monatlich weniger als ein (1!) Getränk beim Fortgehen.
2)

Missverständnis 2: Bei der Unfallversicherung bin ich noch bei den Eltern dabei bzw. über meinen Nebenjob versichert

Verletzung Unfallversicherung

Du bist vielleicht wirklich bei den Eltern dabei, aber nur wenn es explizit versichert ist. Eine automatische „Mitversicherung Student“ gibt es nicht. Was stimmt ist, dass du bei jedem Job (selbst bei geringfügiger Anstellung) auch gesetzlich unfallversichert bist.

Allerdings NUR für Unfälle die während der Arbeit und auf dem Weg zur oder von der Arbeit passieren

Während deiner Freizeit bist du hier NICHT versichert. Vor allem erhältst du aus diesem Schutz im Fall der Fälle nur eine Rente – also eine monatliche Zahlung (die Höhe ist abhängig vom letzten Jahreseinkommen und dem Grad der Beeinträchtigung).

Es wird schwierig, wenn du dann größere Umbauten durchführen musst, weil du im Rollstuhl sitzt

Wir haben das Thema Unfall in einem eigenen Artikel schon etwas genauer behandelt.

3)

Missverständnis 3: Deine persönlichen Wertgegenstände sind in der WG mitversichert

Haushaltsversicherung Inhalt

Nehmen wir an du wohnst in einer 3er WG. Einer deiner Mitbewohner hat eine Haushaltsversicherung abgeschlossen. ACHTUNG: In vielen Fällen bist du hier in der Privathaftpflichtversicherung übrigens ebenfalls nicht dabei.

Was viele aber nicht wissen ist, dass dein Fernseher, Laptop und alle anderen Dinge die du in der Wohnung hast grundsätzlich auch NICHT mitversichert sind. Wenn also die Wohnung ausbrennt, dann bekommst du gar keinen Ersatz.

Eine kurze Diebstahlsgeschichte, die hier nicht unbedingt dazu passt (aber gleich Sinn macht)

Eine Klientin hat mir vor kurzem von einer Freundin von ihr erzählt. Die musste leider ihren Hund einschläfern lassen. Das ist der traurige Teil der Geschichte. Als sie ihn zur Tierkadaververwertung (sorry, noch immer traurig) bringen will, passiert ihr folgendes…

Der Hund ist etwas größer, weshalb sie ihn in einen großen Koffer packt. Beim Einsteigen in die Straßenbahn bietet ihr ein “freundlicher”, junger Mann Hilfe an und drängt sich förmlich auf, den Koffer reinzuheben.

Dann passiert’s

Der junge Mann ist doch nicht so freundlich, stiehlt den Koffer und läuft davon. Die Geschichte ist eigentlich noch immer traurig, bis du dir sein Gesicht vorstellst, wenn er zu Hause mit seiner fetten Beute angekommen ist und seine gierigen Hände den Koffer aufmachen und darin ein toter Hund liegt.

Wieso erzähle ich dir diese Geschichte?

Wenn euch jemand die Bude ausräumt, während ihr alle im Kurs sitzt, dann ist dein Inventar – wie beim Brand – auch nicht versichert. Der Grund dafür ist, dass die Versicherung für deinen Mitbewohner und sein Inventar gilt und nicht für dich und dein WG-Zimmer.

Es gibt natürlich Spezialvarianten in denen das Inventar von allen versichert ist

Aber das muss explizit so geregelt sein. In den meisten Fällen ist es nicht so. Falls du dir gerade denkst: “Na ja, da ist eh nur mein Laptop und ein Bett drin, das ist mir egal”.

Ich geb’ dir recht – das wäre vermutlich nicht das Ende der Welt, wenn das nicht bezahlt wird. Aber, es würde nicht mehr kosten es richtig zu versichern 😉

Falls du in Zukunft bei allen Versicherungs-, Finanzen- und Vorsorgethemen top informiert sein willst…

Dann hol dir unseren ultimativen Finanzplanungs-Guide für Uni- und FH-Absolventen.

Lade dir unseren ultimativen Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen herunter

Lade dir unseren ultimativen Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen herunter

Aufgepasst
4)

Missverständnis 4: Solange ich studiere, bin ich bei der Krankenversicherung bei den Eltern mitversichert

Krankenwagen

Wir meinen hier tatsächlich die normale Krankenversicherung – nicht die Krankenzusatzversicherung.

Das heißt wenn du zum Arzt gehst und deine e-card hergibst oder ins Krankenhaus musst.

Damit du als Student noch mitversichert bist darfst du NICHT über 27 Jahre alt sein

Außerdem musst du jährlich entweder die Familienbeihilfe nachweisen oder eine Studienbestätigung (ich kann mich noch erinnern wie ich das meinem Papa immer ausdrucken musste 😉 ).

Bei den meisten Krankenkassen ist es so, dass du ab dem 2. Studienjahr dann deinen Studienerfolg nachweisen musst.

Was machst du wenn eines der Dinge nicht mehr zutrifft?

Du bist zum Beispiel schon über 27 und kurz vor Abschluss…

Dann bist du nicht mehr automatisch mitversichert.

Jetzt bestehen folgende Möglichkeiten (frei zitiert von den Seiten der Gebietskrankenkassen)…

  • Studierst du an einer österreichischen Universität oder Fachhochschule, dann kannst du eine Selbstversicherung für Studierende für die Krankenversicherung abschließen. Die Mindeststudiendauer darf nicht ohne wichtige Gründe um mehr als vier Semester überschritten und das Studium nicht öfter als zwei Mal gewechselt werden.

Die Selbstversicherung bleibt bei Auslandssemestern bestehen, sofern du weiterhin an einer österreichischen Universität bzw. Fachhochschule eingeschrieben bist.

  • Wer nach dem Ende oder Abbruch eines Studiums keinen Job hat und keinen eigenen Anspruch auf Arbeitslosengeld, kann sich maximal 24 Monate beitragsfrei bei Vater oder Mutter mitversichern.

Dies ist nur möglich, solange das 29. Lebensjahr noch nicht vollendet wurde.

  • Eine geringfügige Beschäftigung reicht übrigens nicht aus, da du dort NUR staatlich unfallversichert bist.

Am einfachsten informierst du dich auf der jeweiligen Seite deiner Krankenkasse – bzw. der deiner Eltern

Google dazu einfach “krankenkasse bundesland mitversicherung student”…

Die Krankenkasse und das Bundesland ersetzt du natürlich mit deinen Werten 😉

5)

Missverständnis 5: Eine Berufsunfähigkeits-Versicherung brauche ich gar nicht oder nur wenn ich selbständig bin bzw. erst wenn ich 35 Jahre alt bin

Jeden 5. erwischt es

Wir haben bereits ausführlich über die Berufsunfähigkeitsversicherung geschrieben und wenn du die Artikel schon gelesen hast, dann ist dir klar wieso es Sinn macht darüber nachzudenken.

Aber warum bereits während des Studiums?

Je früher du eine Berufsunfähigkeitsabsicherung hast, desto günstiger ist sie. Das Alter und deine Gesundheit bestimmen den Preis. Die meisten haben im Kopf, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung extrem teuer ist.

Wenn du noch aktiv im Studium bist, gibt es Varianten die zum Start zwischen 10 bis 15 Euro monatlich kosten. Bei denen kannst du dir 1.000 € monatlich absichern und dein günstiges Alter und deinen guten Gesundheitszustand gegenüber der Versicherung für immer sichern.

Was ist dann tatsächlich versichert?

Solange du nicht arbeitest, dein “Beruf” als Student. Sobald du einen Job antrittst ist der Job versichert – selbst wenn dieser objektiv betrachtet viel gefährlicher wäre als dein Studium.

Du musst nichts nachmelden und bist trotzdem voll versichert – ohne Mehrkosten. Im Moment hast du vermutlich aber folgenden Gedanken im Kopf…

„Das mache ich alles mit Vollzeit-Jobstart“

Das ist ok. Speziell wenn du absolut kein Geld verdienst während des Studiums. Schau zumindest, dass du wirklich privathaftpflichtversichert bist und lass dir die anderen Punkte in diesem Artikel einfach mal durch den Kopf gehen.

Wenn du bereits Geld verdienst, da du 15h arbeitest oder wenn du vielleicht bereits etwas Geld auf der Seite hast, dann überleg dir ob’s nicht vor deinem (Vollzeit-)Jobstart schon sinnvoll ist mit uns zu sprechen.

Das ganze kostet auch nicht viel

Eine Basisabsicherung mit FiP.Special im Unfallbereich (extrem hohe Auszahlung für Finger, Daumen, Stimme, Arm, Hand, Auge, …) kostet dich beispielsweise monatlich um die 10 €. Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung kosten dich also nicht die Welt.

Wenn du bisher irgendetwas von uns gelesen bzw. gehört hast oder jemanden kennst der bei uns Klient ist, dann weißt du, dass es selten oder nie vorkommt, dass wir sofort von Produkten und Preisen sprechen.

Da wir zuerst im Detail wissen wollen was bei dir als Person los ist, was du vorhast und wie du über die Dinge denkst

Die Ausnahme machen wir hier, da die Preisvorstellung sehr oft falsch ist. Gute Absicherung muss nicht viel kosten, wenn man’s richtig macht.

Kurz und knapp

  • Checke ob du aktuell noch privathaftpflichtversichert bist.
  • Wenn du in einer WG bist, sind deine Wertgegenstände und Einrichtung häufig NICHT mitversichert. Genau so wenig hast du eine Privathaftpflichtversicherung, wenn es nicht explizit geregelt ist.
  • Bei den Eltern bist du nicht automatisch unfallversichert. Wenn du schon nebenbei berufstätig bist, dann gilt die staatliche Absicherung nur wenn du einen Arbeitsunfall hast und auch dann nur in Rentenform.
  • So komisch es klingt, Berufsunfähigkeit ist ein Thema, das schon vor Jobstart relevant ist. Du kannst dir für immer die günstigsten Prämien sichern indem du dein Alter und deine Gesundheit einfrierst und dabei trotzdem bereits volle Leistung erhältst im Fall der Fälle.

Wenn du das nächste Mal bei einem Wissensspiel dabei bist und die Chamäleon – Frage bekommst – denk an uns und beantworte sie richtig 😉

Wie geht’s weiter?

Wenn du wissen willst worauf’s für dich als JungakademikerIn bei allen Finanzthemen ankommt…

Lade dir unseren ultimativen Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen herunter

Lade dir unseren ultimativen Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen herunter

Anklicken

Wenn du individuell für dich sehen willst, wie du mit Akademikerboni auch schon während des Studiums top abgesichert sein kannst, dann vereinbare deinen persönlichen und unverbindlichen Videotermin.

Autor: Florian Märzendorfer

Fan von indischem Essen, Finanzplaner & Co-Founder von FiP.S.

Hasst Strandurlaube & verabscheut Beistrichregeln.

NEUE GUIDES

Der ultimative Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen zum Jobeinstieg

Finanzielle Freiheit, Akademikerboni, Absicherung & Geldmanagement leicht gemacht

Jetzt Lesen

Der ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung

Alles was du als Akademiker über die Krankenzusatzversicherung wissen musst – ohne Halbwahrheiten oder Verkaufsschmähs

Jetzt Lesen

FiP.Service

Finanzplanung für AkademikerInnen

Egal ob Versicherungen, Vorsorge, Geldanlage oder Finanzierung... Hol dir in allen Bereichen Spezialdeals für Akademiker. Kostenlos, Unverbindlich & Online.
Erfahre mehr

Vom Studium zum Traumjob

Das ultimative Bewerbungstraining für Uni- und FH-Absolventen. Kostenlos & Online. So beeindruckst du in Zukunft jeden Personaler.
Erfahre mehr