Solltest du deine Schulden sofort zurückzahlen oder dein Geld investieren?

Schulden zurückzahlen oder investieren

Würdest du Millionen von Menschen opfern um eine Person zu retten?

Dieses Szenario wird in dieser oder ähnlicher Form gerne in Serien und Filmen verwendet. Irgendein Bösewicht stellt unseren Held oder unsere Heldin vor die Wahl: Rettest du die Liebe deines Lebens oder Millionen von Menschen? Du hast nur Zeit für eines der beiden Szenarien und für deine Wahl bleiben dir nur noch 5 Sekunden.

Rein rational betrachtet, sollte unser Held immer die Millionen Menschen retten. Doch die Entscheidung ist nie rein rational. Es gibt natürlich immer den emotionalen und psychologischen Aspekt. Es geht um DIE Liebe des Lebens! Genau deshalb macht unser Bösewicht das und genau deshalb verwenden Hollywoods Skriptschreiber dieses Szenario so gern.

Jeder von uns trifft den Großteil seiner Entscheidungen im Leben nicht rein rational. Emotionen spielen immer eine kleinere oder größere Rolle.

Die Entscheidung ob du zuerst deine Schulden zurückzahlst oder lieber dein Geld investierst, ist ebenfalls eine solche Entscheidung

Natürlich geht’s dabei nicht um Leben und Tod. Vor allem aber kannst du dir bei der Entscheidung Zeit lassen und es durchdenken. Du musst es nicht in einer Sekunde entscheiden wie unser Hollywood Held von oben.

Es gibt zu dem Thema mehrere Denkansätze – dieser Artikel soll dir bei deiner Entscheidungsfindung helfen und vor allem sicherstellen, dass du Fehler vermeidest.

1.

Denkansatz: Die zahlenorientierte Betrachtung

Investieren: zahlenorientierter Deankansatz

Wie viel Zinsen musst du bezahlen? Wie viel könntest du durch ein Investment verdienen?

Rein rational betrachtet, scheint das Thema ja einfach zu sein. Wir müssen uns nur ansehen wie viel Zinsen wir aktuell zurückzahlen müssen und wie viel wir bekommen können, wenn wir unser Geld sparen/investieren.

Eine Sache sollten wir vorab klarstellen: Wenn du einen Konsumkredit oder überzogenen Kontorahmen hast, bei dem du jenseits der 4 % Zinsen pro Jahr bezahlst (und das wäre für manche Kontorahmen und Konsumkredite schon richtig günstig), dann kannst du dir die Rechnung sparen.

Setze alles daran, dass du deine Schulden so schnell wie möglich zurückzahlst. Konsumkredite und Überziehungsrahmen solltest du generell vermeiden, aber wenn du aus irgendeinem Grund diese Art von Schulden hast, dann zahle sie so schnell wie möglich zurück. Verschwende keinen Gedanken an Investments. Deine erste Aufgabe ist diese Schulden zu eliminieren.

Die Sache sieht schon anders aus, wenn du einen Fixzinskredit für deinen Immobilienkauf aufgenommen hast

Um die Berechnung so einfach und anschaulich wie möglich zu machen, nehmen wir an, dass du 100.000 € Kredit hast. Als Fixzins nehmen wir 1 % p.a. auf 20 Jahre an (Anmerkung: das bekommst du so nirgends, außer bei gewissen Wohnbauförderungen, aber für unser Beispiel tun wir mal so als wäre das der Fall).

Das würde bedeuten, dass du mit einer Rate von ca. 460 € pro Monat die 100.000 € Kredit in 20 Jahren zurückbezahlt hast. In den 20 Jahren fallen knapp über 10.000 € Zinsen an.

Was solltest du jetzt machen, wenn du mehr als 460 € pro Monat zurückzahlen kannst?

Nehmen wir an, du könntest 200 € pro Monat zusätzlich für den Kredit zurückzahlen. Was ist die optimale Vorgehensweise? Einfach jedes Jahr die 2.400 € (12 x 200 €) zurückzahlen und somit früher mit der Kreditrückzahlung fertig sein und weniger Zinsen bezahlen, oder die 200 € lieber langfristig investieren?

Betrachtet man nur die Zahlen ist die Antwort sehr einfach

wieviel Kredit pro Monat zurückzahlen

Nachdem du einen Fixzinskredit über die gesamten 20 Jahre hast und der in unserem Beispiel bei 1 % liegt, gibt es beim Kredit keine Planungsunsicherheit. Zinsschwankungen sind uns in dem Fall egal, wir haben ja einen Fixzins. Wir wissen exakt wie viel in den 20 Jahren zu bezahlen ist.

Im Grunde stellt sich jetzt nur die Frage: Wenn wir unser Geld 20 Jahre lang investieren, können wir dann mehr als 1 % Rendite pro Jahr erzielen? (Anmerkung: Etwas mehr muss es schon sein, da wir ja auch Kosten und Steuern bei der Anlage haben)

Die Antwort darauf ist ein eindeutiges JA (warum kannst du im Artikel Warum und wie du dein Geld investieren solltest… nachlesen).

Du solltest – rein zahlenbasiert – deine 200 € also unbedingt langfristig investieren. Wenn wir von 4,5 % Rendite ausgehen, dann sammeln wir über 20 Jahre fast 30.000 € an “Gewinn” an.

Wär’s dann nicht sogar sinnvoll, wenn du 20 Jahre lang nur die Zinsen zurückzahlst und erst nach 20 Jahren den gesamten Kredit tilgst?

Ja, wenn das gehen würde, dann ist das in unserem Beispiel eine noch bessere Variante (immer unter der Annahme, dass wir eine ausreichende Rendite erzielen – das ist über 20 Jahre und bei 1 % Fixzinssatz praktisch sicher). Allerdings gewährt dir aktuell (Stand 2019) praktisch keine Bank mehr endfällige Kredite (= Kredite die man erst am Ende der Laufzeit tilgt). Somit können wir die Idee verwerfen 😉

Bei einer reinen zahlenbasierten Betrachtung, spielt auch das Thema Inflation eine Rolle

Während die Inflation des Sparers Feind ist, ist sie des Schuldners Freund. Die 460 € die du im Beispiel von oben zurückzahlst sind ein absoluter und fixer Betrag. Zum jetzigen Zeitpunkt haben 460 € eine gewisse Kaufkraft (du kannst dir zum Beispiel circa die Hälfte eines neuen iPhones kaufen 😉 ). 5, 10 oder 15 Jahre später ist die Kaufkraft deiner 460 € immer weniger. Du zahlst deinen Kredit also mit immer “billigerem” Geld zurück.

Aber kurz mal Stopp: Ist die Entscheidung wirklich nur rational zu betrachten?

Spielen nicht auch psychologische Faktoren eine entscheidende Rolle? Ja, natürlich. Wie eingangs erwähnt spielen bei fast allen Entscheidungen (speziell auch “Geldentscheidungen”) auch Emotionen und psychologische Faktoren eine nicht zu verachtende Rolle…

2.

Denkansatz: Die psychologische Betrachtung

Psychologische Betrachtung Schulden

Es ist wunderbar alle möglichen Rechenspiele durchzuführen. Bei so klaren Situationen wie im Beispiel oben (sehr niedriger Fixzins für sehr lange Zeit) ist es auch einfach sich auf die Zahlen zu stützen. Doch so klare Situationen findet man in der Realität nicht immer vor.

Wenn du vielleicht gar keinen Fixzins hast, sondern einen variablen Zins der sich verändern kann, dann wird die Berechnung schwieriger. Vor allem aber wird die exakte Vorhersage der Zukunft praktisch unmöglich (wie so oft 😉 ). Wir können die schönsten mathematischen Modelle aufstellen, alles durchrechnen und zur Conclusio kommen:

  • “Ja, du solltest den Betrag X nutzen um deine Schulden zurückzuzahlen” oder
  • “Nein, du solltest nicht Schulden zurückzahlen, sondern den Betrag X investieren”.

Am Ende des Tages wird es natürlich eine persönliche Entscheidung sein

Diese Entscheidung wird von psychologischen Faktoren und Emotionen beeinflusst. Wenn du schon schlecht schläfst, weil dich deine Kredithöhe beunruhigt, dann ist es vermutlich sinnvoll mehr Schulden zurückzuzahlen – egal ob investieren eine Spur vorteilhafter wäre (oder du hättest den Kredit so erst gar nicht aufnehmen sollen, aber das ist ein anderes Thema).

Wenn du beim Thema Kredit völlig schmerzbefreit und emotionslos bist, dann solltest du dich umso mehr auf die Zahlen verlassen.

Wenn du dir unsicher bist, dann kannst du folgendes Szenario durchspielen

Stell dir einfach mal folgendes vor:

  • Die Zahlen sprechen für’s Investment und den Kredit NICHT zusätzlich zu tilgen.

Bist du jemand der tagtäglich den Stand seines Investments im Auge hat? Was machst du, wenn nach 3-4 Jahren 20 % weniger in deinem Spartopf liegt, also das was du eingezahlt hast? Bist du nahe am Nervenzusammenbruch?

Dann lass es einfach und tilge den Kredit.

Oder du musst lernen mit den Schwankungen umzugehen und sie zu akzeptieren. Dazu musst du dich allerdings vorher damit beschäftigt haben (das machst du gerade 😉 ). “On the fly learning” ist beim Thema Schwankungen in der Geldanlage meistens enorm schwer. Wenn du die -20 % in absoluten Zahlen siehst, dann musst du dir vorher bewusst gemacht haben, dass so etwas passieren kann und normal ist. Ansonsten kannst du nicht mehr rational entscheiden.

Was könnte noch gegen das Investment sprechen, obwohl mathematisch alles dafür spricht?

Falls du dazu neigst, dein Geld eher auszugeben, als irgendwo langfristig liegen zu lassen, dann ist die Rückzahlung des Kredits vielleicht doch zu bevorzugen. Denn dort ist das Geld tatsächlich “weg” (im positiven Sinne). Es liegt nicht griffbereit herum, wenn der Drang groß ist doch noch einen zweiten Urlaub im Jahr zu machen oder ein paar Tausender mehr bei der Anschaffung des neuen Autos oder Einrichtung auszugeben.

Je weniger diszipliniert du bei solchen Themen bist, desto eher solltest du den Kredit tilgen, anstatt zu investieren.

Eines muss trotzdem klar sein:

Psychologische Faktoren entschuldigen aber keineswegs richtig dumme und vor allem falsche Entscheidungen zu treffen

Falsche Entscheidung Brain

Das gilt allgemein, aber im speziellen Fall der Kreditrückzahlung in beide Richtungen. Wenn du dich wirklich in dem oben besprochenen Beispiel wiederfinden würdest (1 % Fixzins auf 20 Jahre), dann wäre es tatsächlich dumm deinen Extrabetrag nicht zu investieren. Egal welche Ängste du dir über Investments einredest (schau dir mal unseren Artikel Sind Aktien wirklich so riskant? Eine Analyse ohne Bullshit an).

Wenn du allerdings einen gar nicht so guten variablen Zins auf 30 Jahre hast, der Kredit schon knapp bemessen ist und du dich mit den Schulden richtig unwohl fühlst… dann wäre es vermutlich dumm, wenn du NICHT vorzeitig deinen Kredit zurückzahlst. Auch wenn du glaubst, dass dein Investment super Renditen abwirft.

Egal in welcher Situation du dich befindest. Eine Faustregel habe ich für dich…

Du solltest immer etwas langfristig sparen

Ich habe schon mal darüber geschrieben, dass es beim Ansparen für die eigene Immobilie sinnvoll ist NICHT alles nur für die Immobilie zu sparen. Dasselbe gilt bei der Rückzahlung deines Kredits. Wenn der Kredit so bemessen ist, dass du nichts mehr extra sparen kannst, dann ist der Kredit vermutlich nicht optimal. Oder anders gesagt: Eigentlich kannst du dir den Kredit nicht leisten. Einen Teil deines Geldes langfristig zu investieren ist vermutlich die wichtigste Entscheidung die du treffen kannst.

Dein Ziel muss sein bei so vielen Finanzentscheidungen wie möglich und so oft wie möglich die “richtige” Wahl & Entscheidung zu treffen

Langfristig Sparen: Devil and Angel

Diese Entscheidung muss bei knappen Ergebnissen nicht immer mathematisch korrekt sein. Sie muss eben auch emotional und psychologisch für dich passen. Solange du, wie bereits erwähnt, nicht unbegründete Ängste als Ausrede für dumme Entscheidungen verwendest. Die Filmhelden schaffen es meistens beides zu erreichen – sie retten ihre Liebsten UND die Millionen von Menschen. Im Gegensatz zum Hollywood-Blockbuster ist unser Leben kein Film. Je öfter du finanziell falsche Entscheidungen triffst, desto schlechter stehst du am Ende da.

Je öfter du bei den essentiellen (Finanz-)Themen im Leben die richtige Handlung setzt, desto besser stehst du am Ende da

Damit DU bei allen Finanzthemen zum Helden bzw. zur Heldin wirst…

Deine nächsten Schritte

Hol dir unseren ultimativen Finanzplanungsguide für Uni- und FH-AbsolventInnen. Kostenlos & Online.

Hier geht’s zum Download

Hier geht’s zum DownloadOder starte mit deiner smarten Finanzplanung. Kostenlos, online und speziell für AkademikerInnen. Klicke auf den Button um mehr zu erfahren.

Wie geht's weiter?
Autor: Florian Märzendorfer

Fan von indischem Essen, Finanzplaner & Co-Founder von FiP.S.

Hasst Strandurlaube & verabscheut Beistrichregeln.

NEUE GUIDES

Der ultimative Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen zum Jobeinstieg

Finanzielle Freiheit, Akademikerboni, Absicherung & Geldmanagement leicht gemacht

Jetzt Lesen

Der ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung

Alles was du als Akademiker über die Krankenzusatzversicherung wissen musst – ohne Halbwahrheiten oder Verkaufsschmähs

Jetzt Lesen

FiP.Service

Finanzierung für AkademikerInnen

Du bist gerade dabei deinen Immobilienkauf zu planen oder kurz vorm Kauf? Hol' dir die besten Konditionen & spar zehntausende Euros... Online & ohne Bullshit.
Erfahre mehr

Finanzplanung für AkademikerInnen

Egal ob Versicherungen, Vorsorge, Geldanlage oder Finanzierung... Hol dir in allen Bereichen Spezialdeals für Akademiker. Kostenlos, Unverbindlich & Online.
Erfahre mehr