4 Schritte ins Verderben - Wie du ganz sicher alles falsch machst, wenn es um Versicherungen geht

Weltuntergangsstimmung mit Vulkanausbruch und Cola Flasche und Schirm

Was hat “New Coke” mit deinen Versicherungen zu tun?

Am 23. April 1985 trat der damalige CEO Roberto Goizueta vor die Presse und stellte das neue Coca-Cola vor – “New Coke”. Das seit 99 Jahren eingesetzte klassische Coca-Cola Rezept wurde eingestellt und ausnahmslos ersetzt. Der damalige Vorstandsvorsitzende sagte über die Entscheidung: “I’ve never been as confident about a decision as I am about the one we’re announcing today.” Das sollte sich innerhalb kurzer Zeit ändern.

Nur 97 Tage nach der ersten Ankündigung traten die Verantwortlichen wieder vor die Presse – um bekanntzugeben, dass das klassische Coca-Cola ebenfalls wieder am Markt erhältlich sein wird. Was war passiert? Die Verkaufszahlen von “New Coke” waren unterirdisch und bei Coca-Cola gingen jeden Tag tausende Anrufe von Konsumenten ein, die sich über “New Coke” beschwerten. 

Aufgrund dieser Umstände überdachten die Verantwortlichen von Coca-Cola ihre Entscheidung, gestanden sich ihren Fehler ein und änderten ihre Meinung.

Wenn es um Versicherungen geht, dann wäre es für viele Menschen hilfreich, wenn sie das Gleiche täten

Oftmals dominieren vorgefertigte Meinungen und Einstellungen, die man kritisch hinterfragen sollte. Falls du also einen kleinen Stupser in diese Richtung benötigst, kann dieser Artikel helfen. Und ja, so wie der Titel schon vermuten lässt, betrachten wir das Thema aus umgedrehter Sichtweise und – kleine Vorwarnung – etwas übertrieben. Also bitte bis zum Ende lesen, ansonsten hältst du uns vielleicht für Wahnsinnige 😉

Wir haben schon mal einen Artikel in ähnlicher Stilart geschrieben. Damals gings um 5 Regeln damit deine Vorsorge fürs Alter zur Katastrophe wird. Regel #5 war dort “Ignoriere alle Absicherungen”. Du kannst diesen Artikel als Ergänzung sehen 😉

Starten wir mit Schritt Nr. 1 ins Versicherungs-Verderben…

1.

1. Warte so lange wie es nur geht mit dem Abschluss deiner Versicherungen

Personen die warten inkl. Wecker

Du bist gerade frisch mit dem Studium fertig? Oder vielleicht arbeitest du bereits ein paar Jahre? Na ja, du bist ja noch jung. Also am besten wartest du bei deinen Versicherungen noch ein paar Jahre. Dir wird in dieser Zeit schon nix passieren. Das existenzbedrohende Trio aus Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfallversicherung und Privathaftpflichtversicherung kostet dich so um die 50 – 60 € im Monat. Bei 2.000 € netto sind das unfassbar hohe 3 % deines Gehalts. Und das nur um deine finanzielle Zukunft abzusichern. 

Du hast sogar bereits etwas Erspartes auf der Seite? Na dann brauchst du die Versicherungen ja noch weniger. Wenn du 30.000 € auf der hohen Kante hast und du einen kleinen Privathaftpflichtschaden verursachst, der 500.000 € kostet, dann geht sich das sicher aus. Oder wenn du einen Unfall hast und deine Wohnung oder Haus umbauen musst – die paar hunderttausend Euro finden sich in deinem Ersparten sicher. Und dafür ist ja dein Erspartes da. Nein, nicht für deine persönlichen Ziele wie Haus, Reisen & Co, sondern genau für solche Fälle. 

no money gif

Und wenn du nicht mehr arbeiten kannst, dann reicht dein Geld sicher auch für die nächsten 60 Jahre. Das geht sich normalerweise bei den meisten aus die zwischen 25 – 35 Jahre alt sind. Ansonsten kannst du immer noch Privatkonkurs anmelden und am Existenzminimum leben. Und wenn du alles verkaufst und dein Vermögen auf ein paar Tausender geschrumpft ist, dann bekommst du sogar vielleicht knapp 1.000 € monatlich Mindestsicherung. YES! YES! YES!

Die Vorstellung, dass du 3 % deines laufenden Einkommens für existenzbedrohende Versicherungen ausgegeben hättest, ist also wirklich abwegig.

Vor allem passiert dir sowieso nichts

Du gehörst zum Glück nicht zu den 15-25 % der Uni- und FH-Absolventen die berufsunfähig werden. Falls du gerade zweifelst: Dann lass dir am besten die Karten legen, kontaktiere ein Medium oder rede dir ganz fest ein, dass es dir nicht passiert. 

Nein, ICH werde sicher nie berufsunfähig.

Nein, ICH habe bestimmt nie einen Unfall mit Dauerschaden.

Nein, ICH werde sicher niemals aus Versehen einen Privathaftpflichtschaden verursachen.

Puh. Geschafft. Jetzt bist du sicher. Vielleicht ist das sogar eine Geschäftsidee? Wenn es so einfach geht, dann ist ja die gesamte Versicherungsindustrie obsolet. Du könntest deine Dienste allen Menschen anbieten und von dem was sie sich an Versicherungen ersparen, können sie dir einen Teil zahlen. 

Am besten machst du also nie eine Versicherung

Wenn du’s immer wieder verschiebst, gelingt das bestimmt. Und wenn dann doch was passiert (vielleicht hat ein böser Magier deine Manifestationen von oben verhext), dann kannst du ja im Nachhinein die Versicherung abschließen. 

Es gibt unzählige Versicherer, die nur darauf warten dich NACH dem Schadensfall zu versichern. Die Berufsunfähigkeitsversicherer reiben sich jetzt schon die Hände, wenn sie wissen, dass bei dir das Risiko deutlich höher ist. Da gibt es meist sogar Nachlässe beim Preis. 

Und wenn’s um die Privathaftpflicht geht, dann ist das auch kein Problem. Wenn du einen Radfahrer beim Spazieren übersehen hast und der ist so blöd gestürzt, dass er jetzt im Rollstuhl sitzt, dann kannst du ja einen Versicherer kontaktieren und nachfragen: “Mein Unfallgegner will jetzt 800.000 € von mir. Passt es, wenn ich bei euch eine Versicherung um 4 € im Monat abschließe und ihr übernehmt dafür die Zahlung der 800.000 €?” 

Ganz kurz werden die Versicherer vermutlich nachrechnen, aber dann sagen sie dir bestimmt zu.

2.

Mache nur das was alle anderen auch machen & besprich alles nur mit Laien

Lemminge laufen auf einen Abgrund zu und fallen hinunter

Ein paar Freunde und Bekannte habe nur eine Haushaltsversicherung? Alles andere halten sie für nicht notwendig?

HALLELUJAH!

I believe amen gif

Jetzt musst du das nur noch glauben. Dann sind wir am besten Weg ins Unglück. Denke also bitte nicht darüber nach. Stelle keine Nachforschungen an. Falls du Freunde und Bekannte hast, die doch mehr Versicherungen haben, dann such dir am besten neue Freunde. Denn deine alten sind eindeutig Mitglieder in einem Versicherungs-Kult. Insuretology oder wie die heißen. 

Auf ein Problem könntest du jetzt noch stoßen

Wenn viele deiner Freunde bereits bei FiP.S sind, dann musst du wirklich deinen gesamten Freundeskreis austauschen. Ja, ich weiß. Das klingt hart. Aber gut, das Opfer ist notwendig, um sicherzustellen, dass du nicht vom Weg ins Verderben abkommst. Im worst-case beeinflussen dich deine Freunde sonst noch positiv.

Weiters musst du sicherstellen, dass du nur mit Laien über Versicherungen sprichst

Dein Opa hat schon mal eine Versicherung abgeschlossen und deine weit verwandte Tante auch? Na dann solltest du dir NUR ihre Meinung einholen. Vielleicht haben sie auch eine alte Geschichte von ihrem Bekannten Dampf Hans, der damals nichts von der Versicherung bekommen hat. Sehr gut. Das ist das optimale Fundament für schlechte Entscheidungen. Jetzt nicht zweifeln. Sie wissen bestimmt, worauf es ankommt. Ist ja bei dir auch so. Wenn du zum Beispiel schon mal ein Auto gekauft hast, dann kannst du jetzt auch den Motor zerlegen, die Bremsen tauschen und weißt über alles Bescheid was ein Auto ausmacht.

Wenn du an diesem Punkt noch immer darauf bestehst, dass du Versicherungen haben willst, dann müssen wir jetzt die schweren Geschütze auffahren.

Also keine Angst, du hast noch immer die Chance in den Untergang zu reiten – selbst wenn du Versicherungen hast.

3.

Versicherungen solltest du nur bei deinen Freunden und Bekannten machen

3 Freunde

Kannst du dich an Super Mario Bros am NES erinnern? Oder bist du noch zu jung dafür? Na ja, auf jeden Fall gab es da einen supercoolen Cheat Code. Wenn du stirbst und zurück zum Startmenü kommst, dann musst du einfach den A-Button halten und Start drücken. Dann startet das Spiel wieder am Beginn der Welt, in der du ums Leben gekommen bist.

Wenn du schon Versicherungen machen willst, aber trotzdem die Wahrscheinlichkeit erhöhen willst, dass du vieles falsch machst, dann habe ich auch hier einen coolen Cheat Code für dich:

Mach deine Versicherungen nur bei Bekannten oder Freunden.

Denn dann stellst du ein paar Dinge sicher:

  • Du bewertest alles objektiv, da das Thema Freundschaft bestimmt nicht mitschwingt.
  • Dein Bekannter und Freund hat sicher Spezialtarife für Uni- und FH-Absolventen ausverhandelt.
  • Wenn du doch mit FiP.S sprichst und realisierst, dass du deine Verträge massiv verbessern kannst, dann ist die Kündigung der Verträge bei Freunden ein großartiges und beziehungsförderndes Ereignis.

Kurz mal ein ernstes Wort…

Leider habe ich es tatsächlich schon mehrmals erlebt, dass an Verträgen festgehalten wird die beim Opa, Freund oder Vereinskollegen gemacht wurden, obwohl die Tarife grottenschlecht waren. Man sollte dabei eines immer im Kopf behalten: Beim Schadensereignis selbst, bringt es dir nichts, dass der Vertrag bei Tante Fanni gemacht wurde. Wenn er schlecht ist, bleibt er schlecht. 

Wieder zurück zum eigentlichen Artikel…

Wenn du wirklich in die Hall of Fame des Versicherungs-Armageddon aufgenommen werden willst, dann solltest du noch eine Bonus-Klausel beachten. Sozusagen ein Super-Cheat-Code.

Spielekonsole gif

Dein Freund oder Bekannter sollte am besten bei einer einzelnen Versicherungsgesellschaft 

Somit hast du alle Verträge bei einem einzigen Anbieter. Damit ist ganz sicher gewährleistet, dass du niemals in allen Bereichen die beste Versicherung hast. 

Kannst du’s schon riechen? 

Ja, dieser faulige Geruch zeigt dir den Weg in den Abgrund. Weiter. Immer weiter. Wie versprochen musst du dich von der Fahrt ins Elend noch nicht verabschieden, falls du schon Verträge gemacht hast. Um dauerhaft miserabel dazustehen, gibt es aber noch einen letzten Schritt…

4.

Du musst alles nur nach dem Preis bewerten und dich auf unwichtige Dinge konzentrieren

Preisschild

Vielleicht haben deine Freunde, die schon bei FiP.S sind, ja eine Intervention gestartet, um dich von deinem Weg abzubringen. 

We need to have a serious talk comic

Dann hast du noch immer die Möglichkeit an alten und schlechten Verträgen festzuhalten. Egal ob dir der Vertrag bei der Bank angedreht wurde oder du selbst die vermeintlich billigste Versicherung online abgeschlossen hast.

Ab jetzt solltest du immer diese Prämie als Richtwert nehmen und sagen eine Versicherung darf nicht mehr kosten. Ist das rational? Nein. Ist das nachvollziehbar? Nein. Aber das ist ja das Schöne daran. Somit musst du es nicht durchdenken. Du kannst einfach eine absolut willkürliche Zahl nehmen und musst dich den Rest deines Lebens nicht mehr damit auseinandersetzen (bis dann halt was passiert).

Leider hat diese Strategie noch zwei Probleme:

  • Sie funktioniert meist nur, wenn du wirklich einen reinen Mini-Vertrag mit sehr wenig Leistung zur Gewissensberuhigung gemacht hast. Denn der ist in absoluten Zahlen und ohne Betrachtung der Leistung meist wirklich “billiger”.
  • Die vermeintlich günstigen Verträge sind dann doch nicht so günstig im Vergleich zu Spezialtarifen für Uni- und FH-Absolventen. 

Wenn du deine Verträge also mal vergleichst, dann weichst du vielleicht vom Weg ins Verderben ab. 

Deshalb musst du dich zusätzlich auch auf die unwichtigen Dinge konzentrieren

Bei einer Haushaltsversicherung kommt es nicht darauf an, ob du eine Privathaftpflichtversicherung mit hoher Versicherungssumme hast, du 100 % grobe Fahrlässigkeit gedeckt hast oder so etwas wie eine Best-Leistungs-Garantie besitzt. Nein. Konzentrier dich lieber darauf ob so etwas Essentielles wie die Balkonblumen gedeckt sind und oder wie hoch das Tiefkühlgut versichert ist. Auf das kommt es bei einem großen Schadensfall dann nämlich wirklich an. 

Dasselbe kannst du auch bei der Unfallversicherung machen. Hier solltest du nicht auf die Gliedertaxe achten, sondern lieber auf so Dinge wie die Knochenbruchpauschale. Am besten bekommst du sogar 10 € wenn du dir den Zehennagel einreißt. Ob du jetzt über 300.000 € oder doch nur 20.000 € beim Verlust eines Daumens bekommst, sollte in deine Bewertung nicht einfließen. Konzentration auf unwichtige Dinge. Nur so ist der Weg ins Verderben gewährleistet. 

The end is near Simpson

Das Ende naht nicht nur für dein Versicherungsleben, sondern auch für diesen Artikel 😉

Ich habe zu Beginn unseren Artikel 5 Regeln damit deine Vorsorge fürs Alter zur Katastrophe wird erwähnt. Am Ende löse ich dann auf, was der Sinn und Zweck eines solchen Artikels ist. Das machen wir auch hier…

Inversion.

Ich zitiere mich hier mal selbst:

Inversion ist ein Denkmodell, bei dem du darüber nachdenkst, was exakt das Gegenteil von dem ist was du willst. Anstatt darüber nachzudenken was entscheidend ist, denkst du darüber nach was deinen Plan zerstören könnte. 

Doch das Ziel ist nicht nur das Denkmodell der Inversion zu nutzen, um potenzielle Gefahrenquellen aufzudecken. Ein satirischer Blick auf das Thema bzw. eine stark überzeichnete Darstellung kann zum Nachdenken anregen. Manchmal ist etwas ins Lächerliche zu ziehen notwendig, damit man darüber wirklich reflektiert und realisiert, dass mancher Standpunkt und manche Einstellung irrational ist. 

Du bist mir also hoffentlich nicht böse, dass ich in diesem Artikel etwas (vielleicht auch etwas viel) übertrieben habe 😉

Bei New Coke vs. Coca-Cola Classic war das Problem nicht der Geschmack. Denn die Verantwortlichen führten vor der Einführung von “New Coke” knapp 200.000 Blindverkostungen durch, die eine deutliche Präferenz der Konsumenten für “New Coke” zeigte. 

Das Problem war die emotionale Bindung der Konsumenten an Coca-Cola Classic.

Wenn’s um Versicherungen geht, dann sollten Emotionen, Gefühle und Hörensagen einen untergeordneten Stellenwert haben. Fakten sollten den Ausschlag geben. 

Vor allem solltest du vermeiden an Einstellungen festzuhalten, die dir am Ende mehr schaden, als sie dir helfen.

Deine nächsten Schritte

1. Hol dir als erstes unseren ultimativen Finanzplanungsguide für Uni- und FH-Absolventen.

Dort erfährst du welche Versicherungen du unbedingt brauchst, welche Finanzplanungsfehler du vermeiden musst und wie du in allen Bereichen zu Boni für Uni- & FH-Absolventen kommst.

Und das übrigens ohne übertriebene Inversion meinerseits 😉

Hier kannst du den Guide downloaden

Hier kannst du den Guide downloaden

2. Sprich sofort direkt mit uns und starte mit deiner smarten Finanzplanung. Kostenfrei. Online. Unverbindlich. Und österreichweit.

Für mehr Infos klicke den Button:

Checkliste
Autor: Florian Märzendorfer

Fan von indischem Essen, Finanzplaner & Co-Founder von FiP.S.

Hasst Strandurlaube & verabscheut Beistrichregeln.

NEUE GUIDES

Der ultimative Finanzplanungsguide für JungakademikerInnen zum Jobeinstieg

Finanzielle Freiheit, Akademikerboni, Absicherung & Geldmanagement leicht gemacht

Jetzt Lesen

Der ultimative Guide zum Thema Krankenzusatzversicherung

Alles was du als Akademiker über die Krankenzusatzversicherung wissen musst – ohne Halbwahrheiten oder Verkaufsschmähs

Jetzt Lesen

FiP.S Service

Finanzierung für AkademikerInnen

Du bist gerade dabei deinen Immobilienkauf zu planen oder kurz vorm Kauf? Hol' dir die besten Konditionen & spar zehntausende Euros... Online & ohne Bullshit.
Erfahre mehr

Finanzplanung für AkademikerInnen

Egal ob Versicherungen, Vorsorge, Geldanlage oder Finanzierung... Hol dir in allen Bereichen Spezialdeals für Akademiker. Kostenlos, Unverbindlich & Online.
Erfahre mehr

FiP.S Tools

Pensionsvorsorge-Rechner

Es sind nur ein paar Eckdaten notwendig und du kannst dir deine persönliche Altersvorsorge-Situation berechnen...
Zum Pensionsrechner

FiP.S App

FiP.S auch als App

Für Finanzplanungs-Klienten gibt es FiP.S auch als App. So hast du deine Angebote, Verträge & Co noch schneller griffbereit.
Erfahre Mehr